Energiewechsel

Lünen: Sonntagsführung per Rad wegen Unwetterwarnung abgesagt – Nachholtermin am 23. August

Pressemeldung vom 6. Juli 2015, 15:36 Uhr

Lünen. Wegen Unwetterwarnung musste die für gestern (05.07.) geplante Sonntagsführung für Jedermann abgesagt werden. Nach mehreren Blitzeinschlägen, Starkregen und weiteren Gewitterankündigungen für den späten Nachmittag konnte die Radtour durch die Lippeauen aus Sicherheitsgründen nicht stattfinden. Die geführte Radtour wird am Sonntag, den 23. August nachgeholt.

Gästeführerin Doris Potjans nimmt dann interessierte Bürgerinnen und Bürger mit auf einen Rundkurs durch die Lüner Auenlandschaft. Die Tour führt über den im Mai neu eröffneten Erlebnisrundweg, der im Rahmen des Projekts „Natur- und Kulturlandschaftserlebnis Lüner Lippeaue“ entstanden ist.

Der Erlebnisrundweg umfasst 17 Kilometer und 16 Erlebnisstationen, die über unterschiedliche Themen informieren, wie das Auengewässer, die Lippe-Schifffahrt oder auch die Römer und Germanen an der Lippe. Doris Potjans macht an ausgewählten Stationen halt und gibt wissenswerte Informationen über den Fluss, die Landschaft und die Lebensräume der Tiere und Pflanzen. So besteht für die Teilnehmer unter anderem die Möglichkeit die Lippeaue mit dem Schottischen Hochlandrindern durch das Fernglas zu beobachten. Die Radtour führt Richtung Osten unter anderem zum römischen Uferkastell, vorbei an Industriestandorten, wie die Eisenhütte Westfalia. Ein weiteres Ziel ist auch das ehemalige Schloss Buddenburg, wo die Adelsfamilie Frydag wohnte.

Die Radtour beginnt um 14 Uhr am Rathaus, Willy-Brandt-Platz. Die Führung dauert ca. 3,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Teilnehmer 8 Euro. Kinder bis 15 Jahre nehmen kostenlos an der Radtour teil. Verpflegung ist mitzubringen.

Quelle: Stadt Lünen, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis