Energiewechsel

Lünen: Stadtumbau Lünen-Süd: Wahl des Projektbeirats

Pressemeldung vom 14. März 2017, 17:00 Uhr

Turnusgemäß steht die Neuwahl des Projektbeirats in Lünen-Süd an. Der Projektbeirat ist das Gremium, das den Stadtumbauprozess in Lünen-Süd begleitet und sich aus Vertretern der Lünen-Süder Bürgerschaft zusammensetzt. Die Mitglieder engagieren sich im Projektbeirat ehrenamtlich und vertreten zehn wichtige gesellschaftliche Themenfelder (u.a. Kinder/Jugend, Senioren, Vereine, Schulen, Wirtschaft, Soziales oder Lokalpolitik) aus dem Stadtteil. In der Regel finden pro Jahr vier Sitzungen des Beirats statt, in denen mit Vertretern der Stadtverwaltung Lünen und des Stadtteilbüros Lünen-Süd Themen des Städtebauförderprogramms Lünen-Süd diskutiert werden.

Die Mitglieder des Projektbeirats werden gemäß Geschäftsordnung alle zwei Jahre durch den Runden Tisch, also die Lünen-Süder Bürgerinnen und Bürger, gewählt. Die Wahl erfolgt bei der nächsten Sitzung des Runden Tischs am 5. Juli. Wer als Vertreter einer der Themenfelder für den Projektbeirat kandidieren will, ist herzlich willkommen. Die Bewerbung für den Projektbeirat muss bis zum 15. Mai beim Stadtteilbüro eingehen. Nähere Informationen zur Bewerbung und Anforderungen an die Kandidaten sind auf der Homepage des Stadtteilbüros unter www.mein-luenen-sued.de zu finden.

Der Projektbeirat ist Gremium des Stadtteilentwicklungsprojektes Lünen-Süd. Erstmals wurde er 2015 gebildet und vom Runden Tisch gewählt. Bereits seit 2011 engagieren sich viele Bürgerinnen und Bürger sowie zahlreiche Vereine, Initiativen und Einrichtungen aus dem Stadtteil gemeinsam mit der Stadt Lünen für eine Stärkung und Aufwertung von Lünen-Süd. Mit der Aufnahme in das Städtebauförderprogramm „Stadtumbau West“ Ende 2014 stehen Mittel bereit, Lünen-Süd mit verschiedenen Projekten und Maßnahmen gemeinsam positiv zu entwickeln. Hierzu zählen zum Beispiel die Entwicklung des neuen Bürgerplatzes an der Jägerstraße, Maßnahmen auf der Jägerstraße, am Bahnhof „Preußen“, der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule und im öffentlichen Freiraum.

Seit Juni 2015 koordiniert das Team des Stadtteilbüros gemeinsam mit der Stadt Lünen die Umsetzung der verschiedenen Projekte. Als zentrale Anlauf- und Kontaktstelle wurde in der Jägerstraße 35 das Stadtteilbüro eingerichtet. Dort kann man sich bei den Stadtteilmanagern Fabian Lolloert und Martin Pricken (Tel.: 02306 9964513, E-Mail: luenen-sued@stadtbuero.com) über den Stand der Dinge informieren und eigene Ideen einbringen.

Quelle: Stadt Lünen, Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis