Energiewechsel

Mechernich: Mechernicher fieberten für Japan

Pressemeldung vom 15. Juli 2011, 16:15 Uhr

120 Schülerinnen und Schüler der städtischen Hauptschule Mechernich waren beim Fußball-Weltmeisterschaftsspiel der Frauen zwischen Mexiko und Japan live dabei

Mechernich – Live miterleben durften fußballbegeisterte Schüler und Schülerinnen der städtischen Hauptschule Mechernich das Weltmeisterschaftsspiel der Frauen Japan gegen Mexiko. 120 der 550 Schüler durften mit zur Bay-Arena nach Leverkusen fahren.
Dort unterstützten sie als Fans Nippon beim Spiel gegen Mexiko und damit schlussendlich beim erfolgreichen Einzug ins Viertelfinale – nicht ahnend, dass die Japanerinnen dort der deutschen Frauennationalmannschaft das Aus bescheren würden.
An die WM-Karten waren die Mechernicher durch eine Aktion der Telekom gekommen. Die 120 Kinder und Jugendliche der Hauptschule gehörten mit zu den glücklichen Gewinnern der insgesamt 3500 Freikarten. Die Telekom, offizieller Förderer der FIFA-Frauen-WM 2011, gab insgesamt 7000 Schülern und Schülerinnen die Chance, bei Spielen der Frauen-WM live mitzufiebern, davon 3500 in der ansonsten restlos ausverkauften Vorrunden-Begegnung Japan gegen Mexiko in Leverkusen.
Christine Fischer von der Hauptschule Mechernich, die die 120 Pennäler zusammen mit fünf weiteren Lehrpersonen begleitete: „Ich danke der Deutschen Telekom, die uns und anderen Schülern die WM-Karten kostenlos zur Verfügung gestellt hat, für das tolle Erlebnis.“
Mit LaOla-Wellen, Trommelschlägen und Japan-Rufen heizten die Mechernicher Schüler/innen mit tatkräftiger Unterstützung der sechs ebenfalls „fußballjecken“ Lehrer sowie der knapp 22 000 restlichen Stadionbesucher die Stimmung in der Bay-Arena ordentlich an. Man merkte sofort: Frauenfußball ist dieses Jahr so beliebt wie nie zuvor.
Schon nach der 13. Spielminute feierten die Nippon-Fans aus Mechernich das 1:0 für Japan. „Der Doppelschlag mit den Toren am Anfang hat unsere Strategie kaputtgemacht, wir sind danach viel dem Ball hinterhergelaufen“, sollte später Mexikos Nationaltrainer L. Cuèllar im Interview sagen.
Christine Fischer resümierte für die Presse im heimatlichen Mechernich: „In dem mit über 22.000 Besuchern gefüllten Stadion durften wir live miterleben, wie unsere Favoritinnen Japan das Spiel mit 4:0 gegen Mexiko gewannen.“

Quelle: ProfiPress – Agentur für Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis