Energiewechsel

Mechernich-Satzvey: Die Wikinger vor Satzvey

Pressemeldung vom 24. Juni 2011, 15:45 Uhr

Die Wikinger vor Satzvey
„Heimdalls Erben“ zeigten vor den Toren Mechernichs „Der Hammer des Nordens“ – Wikingerlager und Handwerker rund um die Wasserburg der gräflichen Familie von Beissel zu Gymnich

Mechernich-Satzvey – Mechernich ist in der bundesdeutschen Mittelalter-Szene längst zum Dorado geworden. Genau gesagt die romantische Wasserburg Satzvey, auf der seit mehr als 20 Jahren die legendären „Satzveyer Ritterspiele“ stattfinden. Vergangenes Wochenende nun lagerten Wikinger vor den Stadttoren.
„Heimdalls Erben“ aus dem rheinischen Biebesheim hatten einmal mehr auf dem Sitz der gräflichen Familie von Beissel zu Gymnich ihr Lager aufgeschlagen. Ob Holger Ulfgardsson allerdings dort verbleiben durfte, sollte das Publikum entscheiden. „Denn Ulfgardsson, Fürst der Rus, hatte das Land des norwegischen Kriegers Ragnar Robertsson während dessen Abwesenheit eingenommen“, so der Journalist Johannes Mager zur Ausgangslage des mittelalterlichen Schau- und Kampfspiels.
Nicht weniger als 5000 Menschen verfolgten die Reiter-, Kampf- und Stuntshow und statteten dem Wikingerlager im Satzveyer Burggarten ihren Besuch ab. Dort hatten die wehrhaften Nordmänner und -frauen ihre Zelte aufgeschlagen und gingen ihrem Handwerk oder dem täglichen Leben nach, wie es weiland gewesen sein mag. Es herrschte Markttreiben mit Schuhmacher und Waffenschmied, Gewandschneidereien, Leder- und Fellhändlern. Es gab Glasperlen, Schmuck und Filzarbeiten. Gaukler und fahrende Sänger streiften umher.
Die Reitershow entspann sich nach dem angeblichen alten Gesetz vom „Hammer des Nordens“. Gemeinsam mit Harald Schönhaar und Ziz, der Kriegerin versuchte Holger Ulfgardsson gegen Ragnar Robertsson, Igor Krimaldsson und Thorina von Island zahlreiche Aufgaben zu bestehen.
„Dabei ging es verbal auch schon einmal etwas deftiger zur Sache“, so Mager in der „Kölnischen Rundschau“. Und aktionsreich. Es entspannen sich atemberaubende Kämpfe, spektakuläre Feuereinlagen und mystisch anmutende Nebeleffekte.

Quelle: ProfiPress – Agentur für Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis