Energiewechsel

Mettmann: Die Restmülltonne kommt – Frist für Bestellungen bis zum 31. Juli 2011 verlängert

Pressemeldung vom 22. Juni 2011, 12:07 Uhr

Der Countdown läuft: in etwas mehr als einem halben Jahr soll bekanntlich die Restmülltonne in Mettmann als zusätzliches Serviceangebot des städtischen Baubetriebshofes eingeführt werden. Insofern haben ab 01. Januar 2012 alle Grundstückseigentümer bei der Abfallentsorgung zukünftig die freie Wahl: Restmüllsäcke wie bisher oder die neue Restmülltonne.

Bis jetzt sind bereits Bestellungen der neuen Restmülltonne für rund 800 Grundstücke in Mettmann beim städtischen Baubetriebshof eingegangen. Die Frist für weitere Bestellungen wurde nun bis zum 31. Juli 2011 verlängert. Bis dahin können sich Grundstückseigentümer und Hausverwaltungen noch für die neuen Abfallbehälter für den Restmüll als Ersatz für die bisherigen Restmüllsäcke entscheiden. Für diejenigen, die keine Restmülltonne beantragen, bleibt es wie bisher bei den Restmüllsäcken.

Die Restmülltonne wird in den Größen 60, 120 und 240 Liter angeboten. Die Behältertypen von verschiedenen Herstellern können auf dem Recyclinghof in der Hammerstraße 31 während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Umfassende Informationsunterlagen zur Einführung der Restmülltonne sind im Bürgerbüro im Rathaus in der Neanderstraße oder auf dem Recyclinghof erhältlich. Auch im Internet stehen das Faltblatt und das entsprechende Bestellformular zum Download unter www.mettmann.de/abfallberatung zur Verfügung. Und bei weiteren Fragen hilft gerne Abfallberater Wolfgang Orts, Telefon 980-606.

Quelle: Kreisstadt Mettmann

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis