Energiewechsel

Mettmann: Suchtprävention am Arbeitsplatz

Pressemeldung vom 8. Mai 2017, 15:29 Uhr

Wer mit Alkohol im Blut unterwegs ist, kann sich selbst schaden und gefährdet andere. Die Aktionswoche Alkohol vom 13. bis 21. Mai 2017 widmet sich daher dem Schwerpunktthema „Kein Alkohol unterwegs!“. Es gilt für alle, die am Verkehr teilnehmen – auf der Straße, in der Luft, aber auch in Bus und Bahn.

Aus gutem Grund: Das Unfallrisiko steigt bereits bei geringem Alkoholeinfluss – nicht nur für Autofahrende, sondern auch für Menschen, die mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind. Auch alkoholisierte Fahrgäste in Bus und Bahn sowie Fluggäste stören und gefährden ihre Mitreisenden, wenn sie pöbeln, aufdringlich und aggressiv werden. Die Aktionswoche Alkohol 2017 fordert mit ihrem erstmaligen Schwerpunktthema „Kein Alkohol unterwegs!“ dazu auf, im Straßen-, Bahn- und Luftverkehr auf Alkohol zu verzichten. Die Caritas Suchthilfe beteiligt sich mit einer Informationsveranstaltung in der kommunalen Verwaltung der Stadt Mettmann im Rathaus an der bundesweiten Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“

Im Rahmen der betrieblichen Suchtpräventionsarbeit der Stadt Mettmann führt die Suchthilfe des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann e.V. mit der Interessenvertretung Sucht der Stadt Mettmann am 16.5.2017 einen Aktionstag zum Thema „Alkohol im Straßenverkehr“ durch. In vielfältigen Aktionen haben die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Mettmann die Gelegenheit sich über Alkohol und dessen Risiken zu informieren. Durch den Einsatz von „Rauschbrillen“ kann die Auswirkung von Alkohol auf die Koordination und das Reaktionsvermögen realitätsnah und nachhaltig nachempfunden werden. Der Film „Du fehlst“ sensibilisiert für Unfallgefahren durch den Konsum von Alkohol und für sicheres Verhalten im Straßenverkehr. Anhand eines Quiz kann beim Genuss eines alkoholfreien Cocktails das Wissen über Alkohol aufgefrischt werden. Vielfältiges Informationsmaterial, wie Selbsttests und Broschüren stehen zur Verfügung.

Organisatorin der bundesweiten Aktionswoche „Alkohol“ ist die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). Bereits zum sechsten Mal setzt sie mit dieser Präventionskampagne auf breites bürgerschaftliches Engagement. Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, ist Schirmherrin der Aktionswoche Alkohol. Bei einer Vielzahl von Veranstaltungen sollen alle, die Alkohol trinken – also 90 Prozent der Bevölkerung – angeregt werden, über den eigenen Alkoholkonsum nachzudenken.

Weitere Informationen finden Sie unter *www.aktionswoche-alkohol.de*

Quelle: Kreisstadt Mettmann

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis