Energiewechsel

Minden: Kooperation zwischen Mindener Museum und Eine-Welt-Schule

Pressemeldung vom 18. Dezember 2014, 12:05 Uhr

Kinder des Offenen Ganztages erleben Geschichte

Unter dem Titel „MuseobilBox – Museum zum Selbermachen“ lud das Mindener Museum im ersten Schulhalbjahr 15 Kinder der Eine-Welt-Schule im Alter von sieben bis neun Jahren ein, die Mindener Stadtgeschichte am eigenen Leib zu erleben. Über drei Monate lang kamen die Kinder einmal wöchentlich im Rahmen des Offenen Ganztages ins Museum. In kleinen Szenenspielen schlüpften sie in historische Persönlichkeiten und entdeckten das Mindener Stadtleben des 16. Jahrhunderts. Was gab es damals alles noch nicht? Wie sahen die Häuser der Menschen aus? Wo ging man einkaufen? Wer gehörte zu den wohlhabenden Bürgern und was passierte, wenn früher ein Brand ausbrach? Auf all diese Fragen erhielten die Kinder im Museum Antworten und fühlten sich mittels Kostümen und Requisiten in die damaligen Zeit hinein. In den über 450-jährigen historischen Räumen des Mindener Museums erfolgte am Ende die große Premiere vor Eltern, Verwandten und Freunden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten jedoch noch mehr zu bieten: Feierlich eröffneten sie ihre eigene Ausstellung mit selbst gestalteten kleinen Kunstwerken. Zu sehen sind Miniaturbühnen, in denen jedes Kind seine Lieblingsszene mit den entsprechenden Figuren präsentiert. Bis Ende Februar können die Kunstwerke im Mindener Museum bestaunt werden.

Das als Kooperation zwischen Eine-Welt-Schule, Elsa-Brandström-JugendHilfe und Mindener Museum gestartete Projekt konnte den beteiligten Familien dank einer Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie den Bundesverband Museumspädagogik e.V. kostenfrei angeboten werden. Auf diese Weise fanden viele Kinder und Eltern, die das Museum bisher nicht besuchen konnten, erstmals den Weg in die Kultureinrichtung. Das Projekt ist Teil des Förderprogramms „Kultur macht stark“, das die Förderung der kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen zum Ziel hat. Im Rahmen dieses Projekts werden im Mindener Museum bis zum Sommer nächsten Jahres zwei weitere Angebote für Kinder der Eine-Welt-Schule realisiert.

Quelle: Stadt Minden

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis