Energiewechsel

Minden: Tag der Städtebauförderung: Infostand vor Mindener Rathaus war gut besucht

Pressemeldung vom 15. Mai 2017, 15:52 Uhr

Auch in diesem Jahr nutzten rund 60 Bürgerinnen und Bürger den Tag der Städtebauförderung, um sich über die Planungen des Bereichs Stadtplanung und Umwelt zu informieren. „Es freut uns, dass viele am Infostand vorbeigeschaut haben“, sagt Cindy Werner, Mitarbeiterin im Bereich Stadtplanung und Umwelt. Hier erhielten sie einen Einblick in die Entwicklung der Innenstadt in den vergangenen fünf Jahren und in die derzeitige Arbeit der Planer*innen. So gab es Informationen rund um den Umbau und die Erneuerung des Mindener Museums sowie die Neugestaltung der Fußgängerzone (Bäckerstraße, Scharn, Markt, Obermarkt). Die Programme Fassadenerneuerung und der Verfügungsfonds werden bis 2020 fortgeführt. Die Mitarbeiter*innen des Bereiches Stadterneuerung und Denkmalschutz konnten hilfreiche Informationen weitergeben. Auch der Barriereatlas für die Innenstadt ist Grundlage für die künftige Weiterentwicklung der angrenzenden Bereiche an die Fußgängerzone und in der Oberen Altstadt. Die Stadtteilentwicklung in Bärenkämpen und Rodenbeck läuft derzeit gut an. So soll beispielsweise ein Stadtteilzentrum in Bärenkämpen entstehen, dass viele verschiedene Aktivitäten an einem Ort bündelt. Ebenso entsteht ein Quartiersmanagement, das als Ansprechpartner vor Ort für die Entwicklung des Stadtteils fungieren wird.

Für die Planer*innen gibt es auch in Zukunft einiges zu tun. Ein Pflege- und Entwicklungskonzept soll für das Glacis erstellt werden. Eng damit verbunden werden ein Gestaltungswettbewerb und die Umgestaltung der Weserpromenade sowie die Neugestaltung eines Glacisrundweges sein. Auch die Umgestaltung der Martinitreppe mit der neuen Aufzugsanlage als Verbindung der Fußgängerzone mit der Oberen Altstadt liegen im Fokus der weiteren Planungen. Letztlich sollen auch verschiedene Projekte des Rathausumbaus wie z. B. die Barrierefreiheit und die energetische Ertüchtigung Fördermittel des Landes NRW erhalten. Interessierte Bürger*innen hatten am Informationsstand ebenso die Möglichkeit Ihre Bedürfnisse und Belange zur barrierefreien Umgestaltung des Rathauses und dessen Energetischer Sanierung mit einzubringen. So konnten Anregungen und Ideen für die Rathaussanierung eingebracht werden.

Quelle: Stadt Minden

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis