Energiewechsel

Moers: Mietergärten schaffen gutes Wohnklima

Pressemeldung vom 20. Juni 2011, 13:55 Uhr

Moers. (pst) Grünes Licht für den grünen Daumen: 17 Mietparteien im Dresdener Ring 12-22 der Wohnungsbau Stadt Moers GmbH können sich nun über eigene Gärten freuen. Die Gesellschaft hat das Projekt gemeinsam mit dem Architekturbüro „basta“ aus Dortmund umgesetzt. Beteiligt war auch das Stadtteilbüro Mattheck/Josefsviertel. Rund 140.000 hat die Wohnungsbau investiert, davon sind 65.000 Euro als Zuschuss aus Mitteln des Programms „Soziale Stadt“ des Landes Nordrhein-Westfalen geflossen.

Kleiner Platz lädt zum Treffen ein
Zwölf Mietergärten sind den Erdgeschosswohnung zugeordnet und über die Balkone direkt zugänglich. Fünf Gärten stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern der oberen Geschosse zur Verfügung. Die Nutzung der Gärten ist für die Mieter kostenlos. Zur Bewässerung steht eine Schwengelpumpe zur Verfügung. Die Mieter haben ihre Gärten bereits „beackert“ und individuell gestaltet. Auch der Zugangsweg mit Bänken, der einen Platzcharakter hat, lädt nun zu geselligen Treffen ein. Manche der Mieter haben sich dort das erste Mal richtig kennengelernt. Zum offiziellen Start der Gärten hat die Geschäftsführung der Wohnungsbau den Mieterinnen und Mieter Pflanzen geschenkt.

Quelle: Moers – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis