Energiewechsel

Moers: Radtour führt zu Orten den mutigen Widerstands

Pressemeldung vom 18. Juli 2011, 09:53 Uhr

Moers. (pst) Den mutigen Widerstand gegen das NS-Regime in und um Moers beleuchtet die Fahrrad-Stadtführung „Mutiges Meerbeck-Hochstraß“. Sie startet am Sonntag, 24. Juli, um 10.30 Uhr vor dem „Internationalen Kulturkreis Moers“, Kirschenallee 35. Die Tour mit Dr. Bernhard Schmidt führt durch die „Kolonie“ vorbei an den Stätten, an denen sich die organisierten Arbeiter zum Widerstand formierten. Der Schlosser Hermann Runge war einer der führenden Köpfe des SPD-Widerstandskreises „Germania“. Er zählte später zu den Begründern des Grundgesetzes. Kommunistische Gruppen wie jene um den späteren Buddhisten, Tierfreund und Kriegsgegner Willy Müller verteilten Flugblätter. Johann Esser dichtete im KZ Börgermoor das heute weltbekannte Lied der „Moorsoldaten“. Die wissenswerte Fahrt auf dem Drahtesel führt außerdem zu den Wirkungsstätten des Bäckermeisters und „Zentrums“-Mannes Ernst Holla sowie des Knappschaftsarztes Dr. Alois Meyer. Er wurde im KZ Dachau ermordet.

Anmeldungen: Stadtinfo, Homberger Straße 4 (Königlicher Hof), Telefon 0 28 41 / 88 22 6-0. Die Teilnahme an der Radtour kostet sechs Euro. Kinder zwischen sechs und vierzehn Jahren zahlen die Hälfte. Weitere Informationen unter www.moers.de.

Quelle: Moers – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis