Energiewechsel

Moers: Seifenkistenrennen 2017 startet am 14. Mai: Fun-Cup für alle

Pressemeldung vom 9. Februar 2017, 16:37 Uhr

Drei Monate bis zum vierten Moerser Seifenkistenrennen – das ist der richtige Zeitpunkt, um mit dem Bau des passenden Gefährts zu beginnen. Am Sonntag, 14. Mai, gehen die Kisten in diesem Jahr auf die Bahn im Freizeitpark Moers am See. „Obwohl es noch ein Weilchen bis zum eigentlichen Rennen ist, sollten die Teams mit ihren Vorbereitungen bald anfangen“, rät Mark Bochnig-Mathieu vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Moers. „Eine eigene Seifenkiste benötigt etwas Zeit. Erfahrene Teams berichten, dass man für Ideenfindung, Materialbestellung, Bau und Lackierung gut sechs Wochen einplanen sollte.“ Mitmachen kann im Grunde jede/r, die/der eine eigene Kiste baut oder sich eine Kiste organisiert: Schulen, Einrichtungen, Unternehmen, Privatpersonen, Vereine und alle „Rennverrückten“.

Keine Altersgrenze beim Fun-Cup Das Seifenkistenrennen ist wieder in den „Moerser Speed-Cup“ – ein reines Zeitfahren für Piloten zwischen 8 und 18 Jahren – und den „Sparkassen Fun-Cup“ ohne Altersbeschränkung aufgeteilt. Hier kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Es geht um schön gestaltete Kisten, die von einer Jury bewertet und am Ende prämiert werden. „Wir haben beim Fun-Cup bewusst keine Altersgrenze. Somit bieten wir allen interessierten Menschen die Möglichkeit zur Teilnahme“, erklärt Lena Brandau, Leiterin des Kinder- und Jugendbüros. „Vielleicht gibt es ja Azubis aus Moerser Unternehmen, die eine Seifenkistenteam stellen möchten? Aber der der Spaß am Bauen und am Rennen hat unserer Meinung nach keine Altersgrenze.“ Damit die Seifenkisten ordentlich Fahrt aufnehmen, starten sie von einer rund drei Meter hohen Rampe. Spannung bieten zwei kleine Abfahrten und eine S-Kurve. Gefördert wird das Seifenkistenrennen auch in diesem Jahr von der Sparkasse am Niederrhein.

Quelle: Moers – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis