Energiewechsel

Moers: Spannende Ferienkurse für Kids und Senioren

Pressemeldung vom 15. Juli 2011, 15:07 Uhr

Moers. (pst) Ferien zu Hause können spannend und lehrreich sein – mit der Volkshochschule Moers – Kamp-Lintfort. Im Sommerprogramm sind in sechs Kursen aus dem Bereich „PC/Bildung“ noch Plätze frei. Dazu gehört auch „Lernen lernen“ für 9- bis 13-Jährige am Dienstag, 26. Juli, von 10 bis 12.15 Uhr. Lernen fällt manchmal so schwer! Warum kann ich mir das nicht merken? Was mache ich falsch? Wieso können andere das so leicht? Diese Fragen tauchen immer wieder auf. Manche Kinder lernen besser, wenn sie etwas hören, andere, wenn sie es sehen. Mit einleuchtenden Übungen soll erarbeitet werden, welche Form des Lernens für wen die geeignete ist.

Tastschreiben am PC für 9- bis 14-Jährige
Immer häufiger müssen Kinder bereits in der Schule umfangreiche Texte „tippen“. Damit dies möglichst schnell und fehlerfrei klappt, ist es am besten, das Schreiben auf der Computertastatur wie im Schlaf zu beherrschen. Ziel der Kurse im Ferienprogramm ist es, Texte in den PC einzugeben, ohne auf die Tasten zu schauen und ohne das Geschriebene fortlaufend zu korrigieren. Vier Termine stehen zur Auswahl: Montag, 25. Juli, bis Freitag, 29. Juli, von 9 bis 12.15 Uhr oder von 14.30 bis 17.45 Uhr (in Moers-Scherpenberg) und Montag, 1. August, bis Freitag, 5. August, von 9 bis 12.15 Uhr oder von 14.30 bis 17.45 Uhr (in Kamp-Lintfort).

Senioren ins Internet!
Ob Shoppen bei Ebay, Mailen mit den Enkeln oder Informieren über das Urlaubsziel – immer mehr Senioren erobern das „www“. Schritt für Schritt gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses „Internet für Senioren“ den Weg in diese große farbige Welt. Sie erfahren, was sie dazu benötigen, welche Möglichkeiten sich auftun und wie sie (und ihr PC) den Weg ins Internet unbeschadet überstehen. Internet-Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber der Umgang mit dem PC sollte in Grundzügen beherrscht werden. Termine: Dienstag, 2., bis Freitag, 5. August, jeweils von 9 bis 12.15 Uhr.

Quelle: Moers – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis