Energiewechsel

Nettetal: 20. Niederrheinischer Radwandertag am 3. Juli

Pressemeldung vom 22. Juni 2011, 15:23 Uhr

Start- und Zielort in Nettetal ist der Alte Markt in Nettetal-Lobberich

In diesem Jahr laden 72 Städte und Gemeinden am Niederrhein und in den
benachbarten Niederlanden zum 20. Niederrheinischen Radwandertag am
Sonntag, 3. Juli, ab 10 Uhr ein. Die längste Radtour Deutschlands führt
dann wieder durch Nettetal. Start- und Zielpunkt ist der Alte Markt im
Stadtteil Lobberich. Im vergangenen Jahr wurde eine Teilnehmerzahl von
circa 30.000 erreicht.

Unter dem Motto „Mitradeln und gewinnen“ können die Teilnehmer auf 61
attraktiven Rundrouten die landschaftlichen Schönheiten und Besonderheiten
des Radelparadieses zwischen Rhein und Maas per Pedale erobern und
gleichzeitig attraktive Preise gewinnen. Zum 20-jährigen Jubiläum haben
sich die Organisatoren des Radwandertages eine Besonderheit ausgedacht. So
werden am Veranstaltungstag Broschüren mit allen Rundrouten sowie
Informationen zu allen beteiligten Städten und Gemeinden ausgegeben.

Vom Start- und Zielpunkt „Alter Markt“ werden dann fünf abwechslungsreiche
Rundstrecken mit Längen zwischen 44 und 60 Kilometern angeboten. Alle
Routen sind durch Schilder oder Bodenmarkierungen gekennzeichnet und können
ohne große Vorbereitung abgeradelt werden. Zur Sicherheit werden auch noch
kostenlose Routenpläne verteilt. Gestartet wird ab 10 Uhr nach einem
Startschuss durch Bürgermeister Christian Wagner.

Die Route 24 verläuft durch Viersen, Nettetal und Grefrath (51 Kilometer).
Die Route 25 verläuft durch Nettetal, Schwalmtal und Viersen (44
Kilometer).
Die Route 44 verläuft durch Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und
Brüggen (54 Kilometer).
Die Route 45 verläuft durch Nettetal, Wachtendonk, Kempen, Grefrath (54
Kilometer).
Die Route 58 verläuft durch Nettetal, Venlo und Beesel (60 Kilometer).

Wer lieber in einer Gruppe radeln möchte, kann an einer geführten
Radwanderung teilnehmen. Hierzu laden die Radsportgruppe „Radlertreff“
unter Leitung von Hans-Wilhelm-Bäumges sowie der Verein Niederrhein mit
Karl Engbrocks ein. Start ist um 10.15 Uhr ab Alter Markt.

Auf dem Alten Markt wird während des gesamten Tages von der NetteAgentur
und den Lobbericher Vereinen ein buntes Rahmenprogramm angeboten, auch für
Nichtradler. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich e.V. wird
Bilder mit Naturaufnahmen aus Lobberich und Umgebung sowie einen Film
präsentieren. Der Werbering bietet ein Gewinnspiel mit Verlosung an. Zudem
wird der Einzelhandel in der Lobbericher Innenstadt seine Geschäfte öffnen.

Vor Ort wird auch wieder ein Service rund um das Thema Fahrrad angeboten.
Wer kein eigenes Fahrrad hat, kann sich vor Ort eines bei dem
Fahrradverleih „Klitsie“ mieten. Kleine Pannen behebt der Pannenservice von
Fahrrad Backes. Um das gesundheitliche Wohlergehen der Teilnehmer kümmern
sich die Lobbericher Apotheken. Und die Sparkasse Krefeld verteilt kleine
praktische Geschenke für den Radler. Am Info-Zelt der NetteAgentur erhalten
die Teilnehmer Stempelkarten und Routenpläne und beim Service-Stand der
Polizei kann man sein Fahrrad registrieren lassen.

So funktioniert der Niederrheinische Radwandertag
An jedem Startpunkt erhalten die Teilnehmer eine kostenlose Stempelkarte,
die dann bei jedem erreichten Veranstaltungsort abgestempelt wird. Wer drei
Zielorte besucht hat, nimmt um 17 Uhr an der Verlosung von attraktiven
Preisen rund um das Thema Rad teil. Hauptpreis ist ein Fahrrad, gesponsert
von Fahrrad Backes aus Lobberich. Nicht anwesende Gewinner werden
schriftlich benachrichtigt.

Der Niederrheinische Radwandertag bietet eine gute Gelegenheit, sich die
landschaftlichen und kulturellen Schönheiten des Niederrheins und der
niederländischen Grenzlandschaft zu erradeln. Kaum eine andere Region
bietet eine solche Vielfalt mit bedeutenden Wasserschlössern, Mühlen,
historischen Ortskernen, idyllischen Wald- und Seengebieten sowie
wunderschönen Auen- und Heidelandschaften. Die 61 Touren variieren zwischen
einer Länge von 30 bis 70 Kilometern. Ein Übersichtsplan liegt bei der
Verwaltung, der NetteAgentur sowie bei den örtlichen Fahrradhändlern aus
und steht zudem auch im Internet unter www.krefeld.de/radwandertag.

Quelle: Stadt Nettetal

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis