Energiewechsel

Nettetal: Aufstellung des Bebauungsplanes Ka-56 „Wasserstraße/Schindackersweg“ wurde beschlossen, Plankonzepte liegen zur Anhörung bereit

Pressemeldung vom 24. Juni 2011, 10:29 Uhr

Der Ausschuss für Stadtplanung der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am
24. Februar die Aufstellung des Bebauungsplanes Ka-56
„Wasserstraße/Schindackersweg“ beschlossen. Die Stadt Nettetal
beabsichtigt, diesen Bebauungsplan aufzustellen. Es findet daher von
Freitag, 24. Juni bis Montag, 25. Juli die Beteiligung der Öffentlichkeit
statt.

Eine Bürgerversammlung, in der die beabsichtigte Planung anhand von
Plankonzepten erläutert und erörtert werden soll, findet am Mittwoch, 29.
Juni, um 20 Uhr in der Aula der Hauptschule Kaldenkirchen, Buschstraße 28,
Eingang gegenüber dem Nettebad, statt. Dazu sind alle interessierten Bürger
eingeladen.

Die Plankonzepte werden von Freitag, 24. Juni bis Montag, 25. Juli während
der Öffnungszeiten, und zwar montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 12.30
Uhr, und von 14 Uhr bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr im
Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, Fachbereich Stadtplanung im
Flur vor den Zimmern 305 und 306 zur Anhörung bereitgehalten. Das bedeutet,
es wird allgemein Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.
Ansprechpartner stehen in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 zur
Verfügung. Bis zu diesem Termin kann jeder Bürger eine Stellungnahme
schriftlich oder zur Niederschrift abgeben.

Das Plangebiet befindet sich nördlich des Schindackersweges, westlich der
Kreuzstraße und südlich der Steyler Straße im Westen des Stadtteilzentrums
Kaldenkirchen. Westlich grenzen Grünbereiche und die ehemalige
Kleinbahntrasse an. Mit der aktuellen Entwicklung rund um das Gewerbegebiet
VeNeTe ist in Kaldenkirchen zukünftig neben gewerblichen Ansiedlungen auch
mit einer Nachfrage nach attraktiven Wohnbauflächen zu rechnen. Eine
ortsnahe Entwicklungsmöglichkeit bietet der Innenbereich zwischen der
Wasserstraße und dem Schindackersweg. Ziel der Planung ist es, die
planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung dieser
Innenbereichsfläche zu schaffen.

Quelle: Stadt Nettetal

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis