Energiewechsel

Neunkirchen: Bachbegehung in Neunkirchen – 54 cm große Bachforelle gefangen

Pressemeldung vom 27. Juli 2011, 14:12 Uhr

Die Fischereigenossenschaft Neunkirchen führte am 23.07.2011 ihre diesjährige Bachbegehung am Ortseingang von Struthütten, gegenüber dem Bacheinlauf der Seelbachs in die Heller durch. An der Begehung nahmen auch der langjährige Vorsitzende Ewald Moritz sowie der ehemalige Kreisfischereiberater Emil Otterbach teil.

Der Fischbestand wurde mittels eines Elektrofischfanggerätes geprüft, welches die Fische betäubt, um sie begutachten und zählen zu können.

Hierfür mussten Dieter Krause, Vorsitzender von der Fischereigenosschenschaft Kreutzal und der Vorsitzende der Fischereigenosschenschaft Neunkirchen, Karl-Heinz Müller, in die Heller, um dort die Elektrobefischung durchzuführen.
Das Ergebnis war sehr gut.

Neben den aus der roten Liste stehenden Elritzen und Schmerlen wurden Bachforellen und sogar Lachse gefangen.
Eine der gefangenen Forellen war ein Prachtexemplar mit 54 cm Länge.

Ein Teil der gefangenen Fische konnte in einem eigens aufgestellten Aquarium in Augenschein genommen werden, bevor sie wieder in die Heller gelassen wurden.
Anhand von Schautafeln informierte Dieter Krause sehr aufschlussreich über den Lebensraum Bach.

Anschließend stärkten sich die Teilnehmer der Bachbegehung mit einem Imbiss in Zwirn’s Stübchen.

Quelle: Gemeinde Neunkirchen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis