Energiewechsel

Neuss: Durstige Bäume brauchen Hilfe

Pressemeldung vom 2. Juli 2015, 12:12 Uhr

Neuss (PN/Fi). Bei der Bewässerung von Bäumen im Stadtgebiet bittet das Amt für Umwelt und Stadtgrün die Neusser Bürgerinnen und Bürger um tatkräftige Unterstützung. Sie stehen zu Hunderten an Straßenrändern, an Parkplätzen oder in Parks und haben alle eins gemeinsam: sie leiden – wie die Menschen und Tiere – unter der gnadenlosen Hitze, können sich aber leider nicht selbst die notwendige Erfrischung verschaffen. Die anhaltende Hitzeperiode wird auch für viele Bäume im Neusser Stadtgebiet zur Zerreißprobe. Werden sie durch die extreme Hitze und Trockenheit nicht ausreichend mit Wasser versorgt, zeigen sich schnell Stresssymptome in Form von abgeworfenem Laub und lichten Kronen. Insbesondere alte Bäume, aber auch viele der jüngst nach dem Orkan Ela neu gepflanzten Bäume brauchen jetzt reichlich Wasser. Sechs bis zehn Gießkannen Wasser pro Baum und Woche reichen in den meisten Fällen aus, um das gefürchtete Austrocknen zu verhindern. Zum Dank gewähren die Bäume mit ihrem dichten Blattwerk ausreichenden Schutz vor der grellen Sonneneinstrahlung und bescheren an den heißen Tagen kühle Orte der Entspannung.

Quelle: Stadt Neuss / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis