Energiewechsel

Neuss: Literarischer Sommer: Die Niederländerin Wytske Versteeg stellt ihren Roman „Boy“ vor

Pressemeldung vom 27. Juli 2016, 14:20 Uhr

Aus ihrem Roman „Boy“ liest die niederländische Autorin Wytske Versteeg. Die dritte Veranstaltung im Rahmen des Literarischen Sommers findet am Dienstag, 2. August 2016, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek statt. Im zweiten Roman der Autorin geht es um die erschütternde Geschichte von Boy, einem afrikanischen Jungen, der von einem niederländischen Paar adoptiert wird. Trotz aller Bemühungen kann Boy, bis zu seinem Tod, keine Beziehung zu seinen Adoptiveltern und zu seiner neuen Heimat aufbauen. In der Schule ist er ein einsamer Außenseiter, der von seinen Mitschülern gemobbt wird. Die einzige Vertraute scheint seine Theaterlehrerin zu sein, bei der die Mutter nun die Schuld für den rätselhaften Tod ihres Adoptivsohnes sucht. Berührend und ohne Voyeurismus dringt Versteeg tief in die Seelen ihrer Figuren ein, sie folgt dem Weg der Trauer, den die Eltern und die Lehrerin gehen und erspürt die Wucht der Schuld und das Bedürfnis nach Rache für eine Tat, die nicht gerächt werden kann. Der Eintritt zu der Lesung kostet zehn Euro (ermäßigt acht Euro). Eine Festivalkarte ist für 30 Euro (ermäßigt 20 Euro) zu bekommen. Reservierungen sind unter www.literarischersommer.eu erwünscht. Wytske Versteeg, geboren 1983, ist Politikwissenschaftlerin und Essayistin und hat sich länger mit dem Thema Obdachlosigkeit befasst. Boy ist ihr zweiter Roman, der in mehreren Sprachen übersetzt wurde.

Quelle: Stadt Neuss / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis