Energiewechsel

Neuss: Öffentliche Führung: Der Limes in Novaesium

Pressemeldung vom 25. Juli 2016, 14:16 Uhr

Am Sonntag, 31. Juli 2016, 11.30 Uhr, führt Jost Aula durch die aktuelle Sonderausstellung des Clemens Sels Museums „Der Limes in Novaesium – Vom Leben an der römischen Grenze“. Vor 2000 Jahren teilte eine Linie Europa in zwei Gebiete: Der Limes zog sich von Schottland bis nach Afrika und markierte die Außengrenze des Römischen Reiches. In Niedergermanien begrenzten in regelmäßigen Abstand gesetzte Kastelle und Wachtürme das römische Herrschaftsgebiet. In der Führung erfährt der Besucher nicht nur etwas über das bauliche Relikt, sondern auch wie die Grenze das Leben der Menschen in Novaesium beeinflusst hat. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro zuzüglich des Eintritts. Weitere Informationen sind dienstags bis samstags, 11 bis 17 Uhr, sowie sonntags, 11 bis 18 Uhr, unter der Rufnummer 02131/904141 erhältlich.

Quelle: Stadt Neuss / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis