Energiewechsel

Raesfeld: Die Pedalritter kommen!

Pressemeldung vom 21. Juli 2011, 13:36 Uhr

Raesfeld bereitet der NRW Radtour einen jubelnden Empfang

Raesfeld – Die Raesfelder Bürgerinnen und Bürger bekommen in dieser Woche ein besonderes Schauspiel geboten. Die Schlossgemeinde freut sich nämlich über zahlreiche aktive Besucher. Rund 1.000 Radfahrer aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens werden am Donnerstag, 21. Juli 2011, gegen 15.00 Uhr im Schlosshof des historischen Wasserschlosses Raesfeld erwartet. In Raesfelds guter Stube werden dann Bürgermeister Andreas Grotendorst und der Leiter der Akademie des Handwerks, Werner Storz, die Teilnehmer der Großen NRW-Radtour begrüßen. Zuvor schon werden Gästebitter in traditionell bunter Kleidung und mit geschmückten Fahrrädern die Radler an der Straßenecke „Ant’Stäppken/ Feldstiege in Empfang nehmen und die weitgereisten Pedalritter zum Schloss eskortieren. Dort werden die Teilnehmer der Radtour vom Sterndeuterturm aus vom Fanfarncorps Raesfeld wohlklingend in Empfang genommen, bevor sie auf der großen Schleife durch Nordrhein-Westfalen ihre erste Pause bei einer Münsterländer Kaffeetafel mit leckerem Kuchen im Schlossinnenhof genießen können. Musikalisch wird das fröhliche Geschehen im Schloss-Innenhof durch die Erler Jäger begleitet.

„Um die Gäste bei uns in Raesfeld willkommen zu heißen, freuen wir uns über möglichst viele Bürgerinnen und Bürger, die sich entlang der Fahrtstrecke aufstellen und die Gäste mit lautem Hallo begrüßen!“; bittet Bürgermeister Andreas Grotendorst um die Unterstützung von großen und kleinen Raesfeldern. Vor allem Kinderaugen dürften nämlich beim Empfang der radelnden Gäste auf ihre Kosten kommen, denn der Radler-Tross wird von 30 Polizeimotorrädern eskortiert. Wer sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen will, sollte am Donnerstag gegen 14.45 Uhr vom Kreisverkehr vor dem Schloss an entlang des Südrings und der Hagenwiese Position beziehen. Bis zur Ankunft der Radler ist dann nämlich genügend Zeit sogar noch die La-Ola-Welle einzustudieren.
Eine Teilnahme an der diesjährigen Tour ist noch möglich. Kurzentschlossene können sich noch in jeder WestLotto-Annahmestelle oder unter www.nrw-radtour.de anmelden.
Die Gesamttour führt in der Zeit vom 21.07.-24.07. über insgesamt 260 Kilometer quer durch das Münsterland.

WestLotto und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung, die in diesem Jahr 25 Jahre alt wird, nutzen die Tour, um unterwegs auf Naturschutz- und Kulturprojekte aufmerksam zu machen, die von der NRW-Stiftung unterstützt werden konnten. Dazu gehören entlang der Strecke der NRWRadtour 2011 etwa der Historische Schienenverkehr in Wesel, das Schloss Raesfeld, das Westfälische Glockenmuseum in Gescher, die Freilichtbühne in Billerbeck oder das Künstlerdorf in Schöppingen.

Quelle: Gemeinde Raesfeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis