Energiewechsel

Recklinghausen: Brasilianer zu Gast in Recklinghausen

Pressemeldung vom 12. Juli 2016, 14:26 Uhr

Als „Brückenbau über Kontinente“ hat die stellvertretende Bürgermeisterin Marita Bergmaier die Initiative von Recklinghäusern und Brasilianern anlässlich des bevorstehenden Weltjugendtages in Krakau bezeichnet. In Recklinghausen begrüßt hat sie die brasilianischen Besucher unter Leitung von Bruder Augustinus am Montag, 11. Juli, im Rathaus.

Die Gruppe von 15 Brasilianern aus den drei Städten Bacabal, Crato und Fortaleza ist zurzeit zu Gast in Recklinghausen. Nach einem Gottesdienst in St. Suitbert besuchten sie am Sonntag das Public Viewing auf dem Rathausplatz. Vor ihrem Besuch im Rathaus hatte sich die Gruppe auf einem Rundgang vom Ersten Beigeordneten Georg Möllers die Stadt zeigen lassen, der selbst 2005 die erste Jugendfahrt nach Bacabal organisiert hatte: „Der Austausch ist spannend und sehr vielfältig. Die Gruppe ist außergewöhnlich interessiert, denn alle Teilnehmer engagieren sich aktiv in ihren Gemeinde-, Schul- und Jugendprojekten.“

Zu den Besonderheiten des von Marita Bergmaier angesprochenen „Brückenbaus“ gehört aber nicht nur die Unterbringung in Gastfamilien, sondern auch die gemeinsame Fahrt der Jugendlichen zum Weltjugendtag in Krakau, auf der einen Zwischenhalt bei Familien in Bytom eingelegt wird. So wird auch ein erstes Band zwischen der polnischen Partnerstadt Recklinghausens und den brasilianischen Freunden geknüpft.

Seit Jahrzehnten gibt es Projektpartnerschaften verschiedener Recklinghäuser Gruppen mit Brasilien. So besuchten im vergangenen Jahr Schüler des Gymnasiums Petrinum und Jugendliche katholischer Gemeinden das Schulprojekt der Franziskaner in Bacabal und Projekte für Jugendliche in Crato und Fortaleza.

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis