Energiewechsel

Recklinghausen: Erhöhung der Parkgebühren und Umstellung der Parkscheinautomaten

Pressemeldung vom 3. Januar 2013, 08:13 Uhr

Mit Beginn des neuen Jahres werden die Parkgebühren in Recklinghausen erhöht. Die Umstellung der 93 Parkscheinautomaten auf die neuen Tarife beginnt im Stadtgebiet Anfang Januar und dauert circa zwei Wochen.

Die neuen Tarife im Detail:
In den Parkzonen 1 bis 3 zahlen Autofahrer für jede angefangene Stunde 1,50 Euro (bislang: 1 Euro). Dabei beträgt die Parkhöchstdauer in Zone 1 eine Stunde, in Zone 2 zwei Stunden und in Zone 3 drei Stunden.

Auf den Großparkplätzen, zum Beispiel Konrad-Adenauer-Platz, ist die Parkgebühr auf 1 Euro je Stunde festgesetzt. Die Ganztagesgebühr wird von drei Euro auf vier Euro erhöht. Eine Parkhöchstdauer entfällt.

Parktickets müssen aber nur zwischen 9 und 16 Uhr gezogen werden. Das freie Parken in Recklinghausen gilt weiterhin ab 16 Uhr.

Mit der Erhöhung der prognostizierten Parkgebühren steigen die Einnahmen rechnerisch auf insgesamt circa 3,2 Millionen Euro. Bislang haben die Parkscheinautomaten circa 1,8 Millionen Euro jährlich erwirtschaftet.

Die Erhöhung der Parkgebühren ist eine von mehreren Maßnahmen im Haushaltssanierungsplan, den der Rat im September 2012 mit großer Mehrheit beschlossen hatte. Bis 2021 soll eine strukturelle Lücke von circa 60 Millionen Euro geschlossen werden.

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis