Energiewechsel

Recklinghausen: Gedenkfeier gegen das Vergessen – Verlegung von Stolpersteinen

Pressemeldung vom 20. Februar 2015, 12:51 Uhr

Vier Stolpersteine werden zur Weiterentwicklung der Recklinghäuser Gedenkkultur in der Altstadt an der Steinstraße 12 am Montag, 2. März, um 13.30 Uhr verlegt. In Verbindung mit Biografien sollen die Steine ein Zeichen gegen das Vergessen der NS-Diktatur in Recklinghausen setzen. Die Biografien werden in einem Online-Gedenkbuch, das im Mai vorgestellt wird, veröffentlicht.

Die Stolpersteine erinnern an die Eheleute Selma und Robert Markus sowie ihre Töchter Ruth und Ilse. Sie werden im Rahmen einer Gedenkfeier, bei der auch die Biografie der Familie vorgestellt wird, verlegt. Interessierte Bürger sind zu der öffentlichen Veranstaltung eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis