Energiewechsel

Recklinghausen: Großes Hafenfest in Recklinghausen am 4. und 5. Juni

Pressemeldung vom 1. Juni 2011, 09:38 Uhr

Am Wochenende (4. und 5. Juni) wird der Stadthafen zum Ausflugsziel für die ganze Familie. Bereits zum vierten Mal lädt die Stadt Recklinghausen zum großen Hafenfest ein, das von der Recklinghäuser Veranstaltungsagentur PRINZ organisiert wird. Bürgermeister Wolfgang Pantförder wird das Hafenfest am Samstag, 4. Juni, um 13 Uhr offiziell eröffnen.

Wie es sich für ein Hafenfest gehört, gibt es zahlreiche Aktionen rund um den Wassersport. Ein Höhepunkt wird dabei sicherlich das Elefantenboot-Rennen am Sonntag, 5. Juni, sein. Von 14 bis 17 Uhr treten 14 Teams gegeneinander an. Mit nassen Füßen sollte aber auch rechnen, wer auf die Schlauchboote von „Funboat“ steigt und mit bis zu zehn Personen über den Kanal paddelt.

Wer sich dafür interessiert, wie der Kanal unter der Wasseroberfläche aussieht, sollte am Stand vom Tauchclub Sepia e.V. Recklinghausen vorbeischauen. Während Kapitän Bleich an beiden Tagen auf „Friedrich der Große“ zum Mitfahren einlädt (gegen Aufpreis), sorgen das THW mit Bootsfahrten und die DLRG mit Wasserrettungsaktionen für spektakuläre Einsätze.

Neben dem Wassersport wird auch die musikalische Unterhaltung groß geschrieben: Der erste Tag des Hafenfestes steht unter dem Motto „Hafenklänge“ und ist maritimen Klängen gewidmet. Zu hören sind einen Tag lang Seemannslieder, Shanties und Akkordeonmusik. Der Samstagabend klingt gegen 22 Uhr mit Live-Musik des Duos „Die Freigänger“ aus. Für die passende Untermalung beim Frühschoppen sorgen am Sonntag die Niederländer von Sail Jazzband sowie das Schulorchester RSO, dessen Repertoire von Pop bis Klassik reicht.

Etwas ruhiger geht es bei den acht holländischen Handwerkern zu. Ihnen dürfen die Besucher beim Seildrehen, Buttermachen, Klöppeln oder Körbeflechten über die Schulter schauen. Ebenfalls aus den Niederlanden reist wieder Piet mit seiner Kibbeling-Windmühle und seiner historischen Matjeskarre an. Fisch steht ohnehin im Mittelpunkt der gastronomischen Angebote: sei es halber Hummer am Ratskeller-Pavillon, Black-Tiger-Riesengarnelen am Maritimo-Pavillon oder frisch geräucherte Forelle bei der Edelfischräucherei.

Auch für Kinder gibt viele Angebote: Piraten-Hüpfburg, Bungee-Trampolin, Kinderschminken, Kinderdisco der Jojos oder Sandbuddeln in der Strandbar.

Das Museum Strom und Leben e.V. wird sich ebenfalls am Programm des Hafenfestes beteiligen.

Der Eintritt zum Hafenfest ist frei.

Anreisetipp

Anreise mit dem Rad: Räder können auf dem gekennzeichneten Gelände von Matador abgestellt werden. Autofahrer können auf den gekennzeichneten Parkplätzen im Gewerbegebiet auf Herner Stadtgebiet parken.

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis