Energiewechsel

Recklinghausen: Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema „Asyl“ auf der städtischen Internetseite

Pressemeldung vom 16. Juli 2015, 12:55 Uhr

Die Zahl der Asylsuchenden hat in den letzten Monaten stark zugenommen. Die Stadt Recklinghausen ist gesetzlich verpflichtet, Asylsuchende unterzubringen und zu betreuen. Seit dem 13. Juli gibt es eine zusätzliche Notunterkunft in Suderwich.

Zum Thema „Asyl“ gibt es oft viele Fragen. Die wichtigsten Fragen und Antworten sind auf der städtischen Internetseite www.recklinghausen.de zusammengefasst. Sie werden regelmäßig aktualisiert.

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis