Energiewechsel

Recklinghausen: KiJuPa und „Team Demokratie live“ spielen Inseldemokratie

Pressemeldung vom 15. Juni 2011, 09:37 Uhr

Das „Team Demokratie live“ vom Sodinger Jugendzentrum hatte zusammen mit dem Kinder- und Jugendparlament Herne den Workshop „Planspiel Inseldemokratie“ organisiert. Daran nahmen auch Jugendliche des Recklinghäuser Kinder- und Jugendparlamentes (KiJuPa) teil.

Ausgangslage war für die Jugendlichen die gemeinsame Reise auf einem Luxusdampfer. Nach einem Sturm in der Südsee galten die „Reisenden“ als verschollen. Ihr Überleben mussten die Jugendlichen auf einer einsamen Insel selbst organisieren. Dabei stellten sich wichtige Fragen: Was ist wichtig fürs Überleben? Worauf kommt es an? Welche Probleme sind zu bewältigen, wenn über 1000 Schiffsbrüchige unterschiedlicher Nationalität und Religion zusammen leben müssen?

Hoch motiviert stellten sich die Jugendlichen dieser Herausforderung, entwickelten innovative Ideen und suchten nach konstruktiven Lösungsansätzen, bis endlich die glückliche Rettung nahte.

Die Jugendlichen Markus Kahlert und Refet Krasnici aus Recklinghausen haben folgendes Fazit gezogen: „Ein spannender und aufschlussreicher Workshop, der aufgezeigt hat, mit welchen Schwierigkeiten der Aufbau demokratischer Verhältnisse verbunden ist – und welche Priorität eine gut verständliche und klare Kommunikation hat. Ein Workshop, der viel Spaß gemacht hat, aber auch aufgezeigt hat: (Selbst-)Regieren ist ganz schön schwer!“

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis