Energiewechsel

Recklinghausen: Sommer im Park 2016: Elektro Hafiz am 14. Juli – Jil and Friends am 15. Juli

Pressemeldung vom 11. Juli 2016, 13:15 Uhr

Sommer im Park: Gleich zwei Konzerte gibt es in dieser Woche zu erleben. Am Donnerstag, 14. Juli, um 19.30 Uhr gastiert Elektro Hafiz im Rahmen des Weltmusik-Festivals Odyssee im Stadtgarten; mit Jil and Friends geht es am Freitag, 15. Juli, um 19.30 Uhr musikalisch weiter im Willy-Brandt-Park. Der Eintritt ist frei.

Elektro Hafiz hat seine Wurzeln in Istanbul und zählt zu den Punks unter den türkischen Traditionsmusikern. Die Baglama, eine Langhalslaute aus Anatolien, wird bei ihm nicht der Tradition entsprechend akustisch gespielt, sondern wie eine E-Gitarre an den Verstärker angeschlossen. Bei der Odyssee wird er seine Solokunst zum einen mit der Band zum Besten geben, zum anderen diese auch mit dem elektronischen Klangteppich von DJ Ipek verschmelzen lassen. Die in Berlin und Istanbul lebende DJ kennt keine Grenzen. Ihre Hybridsounds haben ihr den Beinamen „Eklektik Berlinistan“ eingebracht. Bei der Odyssee hat DJ Ipek als Sahnehäubchen eine Klarinettistin und eine Tänzerin im Gepäck, die ihr DJ-Set abrunden werden.

Die Recklinghäuser Band Jil and Friends hat ihren ganz eigenen Musikstil. Er ist geprägt durch Einflüsse aus der Weltmusik, lateinamerikanische Klänge, rockig-groovigen Sound – eingängige Melodien mit spanischen Texten. Mit „Marcello“ an der E-Gitarre kommt die Band in erweiterter Formation und setzt neue Akzente. 1974 zwang die damalige Diktatur in Chile die Familie des Sängers zur Flucht. Sie kam nach Deutschland. Vor dem persönlichen Hintergrund setzen sich Pablo und auch die Band besonders intensiv mit den aktuellen Ereignissen auseinander. In den Liedern finden sich politische Vibes und Liebeserklärungen wieder. Vor allem aber: Gute-Laune-Rhythmen, bei denen man einfach nicht still halten kann. Neben den Gründern (JIL) Pablo Gamsjäger (Gitarre und Gesang) und WilliZ (Percussion), gehören zur „Friends“-Formation noch Jürgen Voß (Geige), „Fredo“ (Bass) und Georg Wissing (Drums).

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis