Energiewechsel

Recklinghausen: Sommer im Park

Pressemeldung vom 25. Juli 2016, 13:25 Uhr

Khebez Dawlde, 28. Juli 2016 um 19.30 Uhr im Stadtgarten
Open-Air-Kino am 27. Juli ab 19.30 Uhr im Stadthafen

Das Sommerprogramm der Stadt Recklinghausen geht mit einem Open-Air-Kino und einem Konzert in sein Finale. Am 28. Juli rockt die syrische Band Khebez Dawle im Rahmen des Weltmusik-Festivals Odyssee den Stadtgarten; einen Tag vorher gibt es einen langen und entspannten Kinoabend unter freiem Himmel im Stadthafen.

Das Weltmusikfestival Odyssee ist auch immer Garant für Brandaktuelles: Khebez Dawle waren in den letzten Monaten aufgrund ihres eisernen Willens das große Thema in den Medien. Kaum in Griechenland nach kräftezehrender Reise übers Mittelmeer angekommen, verteilten sie am Strand von Lesbos ihre CDs an Urlauber. Mittlerweile hat die syrische Psychedelic-Rock-Combo ihr Ziel Berlin erreicht. Bei der Odyssee ist die Band eingeladen, gemeinsam mit ihnen unbekannten Musikern im Probenraum Ideen auszutauschen und gemeinsame Songs zu probieren. Dabei treffen sie auf Siska – energiegeladene Frontfrau des Watcha Clan aus Marseille – die mittlerweile auch solo unterwegs ist. Die diversen kulturellen Einflüsse, die die Powerlady und Poetin mit dem Watcha Clan aufgesaugt hat, bündeln sich in einem gewohnt mitreißenden Gemenge aus Reggae, Dub, orientalischen Klängen und Electronica.

Sand, das neue Strandrestaurant und ein entspannter Ausblick auf Binnenfrachter und Ausflugschiffe auf dem Rhein-Herne-Kanal machen die besondere Atmosphäre des Recklinghäuser Stadtstrandes aus. Vor genau dieser Kulisse gibt es ein Open-Air-Kino. Am 27. Juli ist am Stadthafen Recklinghausen Ang Lees Film „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“ zu sehen. Im Vorprogramm gibt es Musik mit Matthes Fechner und Band. Auch hier ist der Eintritt frei.

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis