Energiewechsel

Recklinghausen: Zum sechsten Mal wird Recklinghausen im Herbst leuchten

Pressemeldung vom 18. Juli 2011, 14:31 Uhr

Recklinghausen wird auch 2011 wieder leuchten. Vom 14. bis zum 30. Oktober werden erneut historische Gebäude und Privathäuser stimmungsvoll angeleuchtet. Andrea und Alexandra Werning, Chefinnen der gleichnamigen Recklinghäuser Veranstaltungstechnik-Firma, planen zusammen mit der Stadt Recklinghausen die sechste Auflage des Spektakels „Recklinghausen leuchtet“, das auch viele Besucher aus den Nachbarstädten anzieht.

Zum 775. Geburtstag der Stadt Recklinghausen warten die Veranstalter mit einer Neuerung auf: Dank zusätzlich gewonnener Sponsoren ist dieses Jahr an allen drei Wochenenden die große Videoprojektion auf der Rathausfassade möglich – jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag mehrfach am Abend immer zur vollen Stunde. Die Musik zur Show wird erneut von der Recklinghäuser Synthesiser Firma Access-Musik komponiert.

Auch Bürgermeister Wolfgang Pantförder freut sich auf die Veranstaltung. „,Recklinghausen leuchtet‘ ist gut fürs Image unserer Stadt. Es bringt viel mehr, als es kostet.“

Die genaue Route durch die Innenstadt steht noch nicht endgültig fest, hier aber schon einmal die vorläufige: Rathaus über den Wall zur Breite Straße, links in die Schwertfegergasse über Paulsörter zur Große-Geldstraße und Steinstraße. Von der Klosterstraße über den Herzogwall zur Münsterstraße, über den Johannes-Janssen-Platz auf den Kirchplatz. Weiter über Friedhofstraße, Martinistraße und Kunibertistraße zum Altstadtmarkt. Dort endet die Route. Die RWE Deutschland AG färbt die Straßenlaternen entlang der Route farbig ein.

Angeleuchtet werden etwa 24 Gebäude, darunter Rathaus, Stadtmauer, Gymnasium Petrinum und Gymnasialkirche, Sparkasse, St. Petrus Kirche, Willy-Brandt-Haus, Altstadtmarkt, Commerzbank, Hettlage Fashion und Alte Apotheke. „Für das Gymnasium Petrinum und das Willy-Brandt-Haus planen wir eine besondere Projektion“, kündigt Georg Gabriel, Leiter Stadtmarketing und Tourismus der Stadt Recklinghausen an.

Dieses Jahr kommen im Vergleich zu den Vorjahren mehr Projektoren zum Einsatz. Mittels sehr lichtstarker so genannter „Pani-Projektoren“ werden unterschiedliche Motive auf die Fassaden projiziert. Darüber hinaus kommt entlang der Route moderne LED-Lichttechnik zum Einsatz. Von der Gilde der Stadtführer werden wieder Stadtführungen angeboten.

Kooperationspartner 2011: RWE Deutschland AG, Werning Veranstaltungstechnik, Medienhaus Bauer, Agentur Prinz, Stadt Recklinghausen. Interessenten, die zum Beispiel einen Getränke- oder Essensstand während „Recklinghausen leuchtet“ entlang der Route betreiben oder ihre Immobilie illuminieren lassen wollen, wenden sich bitte direkt an Georg Gabriel bei der Stadt Recklinghausen unter Tel. 02361/50-5050.

Quelle: Stadt Recklinghausen – Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis