Energiewechsel

Remscheid: Deckensanierung der Kölner Straße ab dem 25. Juli

Pressemeldung vom 26. Juli 2011, 10:12 Uhr

Am 25. Juli starten großflächige Deckensanierungsarbeiten auf der Kölner Straße zwischen der Kreuzung „Trecknase“ und der Altstadt.

Nachdem rund 9.000 Quadratmeter Decke abgefräst wurden, erhält der Straßenabschnitt eine neue Asphaltdeckschicht. Auch die angrenzenden und einmündenden Straßen werden bis zu einer Länge von rund 20 Metern erneuert.

Die Sanierungsarbeiten laufen in zwei großen Bauabschnitten: Von der Kreuzung „Trecknase“ bis zur Einmündung „Alte Kölner Straße“ (Kreishaus) wird unter Beibehaltung des in zwei Richtungen laufenden Verkehrs gearbeitet. Vom Kreishaus bis zur Altstadt wird die Kölner Straße zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Altstadt.

Die einmündenden Straßen werden während der Baumaßnahme zu Sackgassen – sie sind von der Kölner Straße aus nicht befahrbar.

Sofern das Wetter mitspielt, ist mit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten in den Sommerferien (bis 7. September) zu rechnen.

Umleitungsempfehlung

Wer aus der Altstadt kommt, kann die Baustelle über die Poststraße, Mollplatz, Gartenstraße und Robert-Schumacher-Straße umfahren. Da mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, sollten Ortskundige den Bereich der Kölner Straße weiträumig umfahren (B 229/L 58/B 51).

Absolutes Halteverbot beachten

Weil bei den Sanierungsarbeiten Fräse, Asphaltfertiger und Walze eingesetzt werden, muss der gesamte Bereich der Kölner Straße frei von parkenden PKWs sein. Deshalb werden eine Baustellenbeschilderung und ein absolutes Haltverbot eingerichtet. Wer trotzdem parkt, riskiert, abgeschleppt zu werden.

Quelle: Presseinformation der Stadt Remscheid

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis