Energiewechsel

Remscheid: Fachdienst Umwelt Kampagne „Natur in graue Zonen“

Pressemeldung vom 3. Juli 2015, 09:45 Uhr

„Natur in graue Zonen“ lautet das Motto einer Kampagne zur Entsiegelung und naturnahen Begrünung innerstädtischer Funktionsflächen, die der städtische Fachdienst Umwelt unterstützt. Mit der vernetzten Kampagne, auf die der Wissenschaftsladen Bonn (www.wilabonn.de/de/<http://www.wilabonn.de/de/>) aufmerksam gemacht hat, sollen die Spielräume biologischer Vielfalt im urbanen Raum entdeckt werden. Dabei werden vorhandene Strukturen genutzt, um der Natur dauerhaft mehr Raum in der Stadt zu geben.

Gesucht werden Unternehmen und Firmen, die einen Teil ihres Außengeländes naturnah umgestalten wollen. Die Wissenschaftsladen Bonn betreut die Aktion und bietet kostenfreie Erstberatungstermine für Interessierte an. Anschließend besteht die Möglichkeit der ebenfalls kostenfreien Planung und Baubegleitung für drei ausgewählte Projekte in Remscheid.
Mögliche Chancen für ein Unternehmen:

* Naturnahe Begrünung im Umfeld des Arbeitsplatzes erhöht das Wohlbefinden der Mitarbeitenden, Kunden und Anwohner.
* Gut gestaltete und ökologisch hochwertige Außenanlagen steigern die Identifikation der Mitarbeitenden mit ihrem Unternehmen.
* Indem Unternehmen ökologisches Bewusstsein als Bestandteil der Corporate Identity verstehen, kommunizieren sie nach innen und außen eine Unternehmenskultur, die die Umwelt mit einbezieht.
* Die „aufgebrochene“ und naturnah bepflanzte Fläche kann als „Grüne Visitenkarte“ ein sichtbares positives Zeichen in der Öffentlichkeit setzen.

Quelle: Presseinformation der Stadt Remscheid

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis