Energiewechsel

Remscheid: Oberbürgermeister Mast-Weisz wünscht ein frohes Fest des Fastenbrechens

Pressemeldung vom 17. Juli 2015, 11:17 Uhr

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz wünscht allen Remscheider Musliminnen und Muslimen nach der langen Zeit der Entbehrung und Besinnung im Ramadan schöne Festtage.

In den vergangenen vier Wochen haben etliche Muslime und ihre Vereine in unserer Stadt zum gemeinsamen Fastenbrechen eingeladen. Viele Nichtmuslime sind dieser Einladung gefolgt und haben beim gemeinsamen Iftar-Essen die Begegnung und den interkulturellen Austausch über Vergangenes, zur Gegenwart und für Zukünftiges genossen.

Der Fastenmonat Ramadan, der in diesem Jahr am 17. Juni begann, nähert sich jetzt seinem Ende – und damit auch die Zeit des Verzichts. Mit Beginn des islamischen Monats Schawwal am heutigen Tag feiern Muslime das Ende des Ramadan mit dem Ramadanfest.
Ramazan Bayrami oder auch Idu-I-Fitr – so lautet der Name des dreitägigen Festes des Fastenbrechens auf Türkisch und auf Arabisch. Es ist ein Fest, auf das sich nicht nur die Erwachsenen freuen. Es wird auch von den Kindern – ähnlich wie christliche Kinder Ostern oder Weihnachten herbeisehnen – mit Freude und Spannung erwartet.

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz wünscht den muslimischen Kindern dieser Stadt sowie ihren Eltern und Familien zum Ende des Ramadan ein frohes Fest des Fastenbrechens.

Quelle: Presseinformation der Stadt Remscheid

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis