Energiewechsel

Rheinberg: Energiesparer aus Rheinberg gesucht

Pressemeldung vom 19. Juli 2011, 12:26 Uhr

Wer hat energetisch vorbildlich gebaut oder saniert –
wer nutzt erneuerbare Energie (Solar, PV, Wärmepumpe, Biomasse)?

Rheinberg. Wie in den Jahren 2006 bis 2009 beabsichtigt die Stadt Rheinberg, in einer gemeinsamen Feier am 07. Nov. 11 vorbildliches Engagement von Gebäudeeigentümern in Rheinberg öffentlich auszuzeichnen. Minister Remmel wird zusammen mit Bürgermeister Mennicken Urkunden und Plaketten der Landeskampagne Energiesparer NRW überreichen.

Aktuell werden die der Verwaltung bekannten Akteure angeschrieben und gebeten, einen entsprechenden Antrag bei der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg oder über die Stadt zu stellen. Nach den in den Vorjahren vergebenen knapp 150 Auszeichnungen geht die Verwaltung auf Grund der Durchführung der mittlerweile über 1000 Dr. Haus- Sanierungs-beratungen, aber auch des enormen Anstiegs v.a. der Solar- (mittlerweile 300 bekannte Anlagen mit zusammen gut 2400 m²) und PV-Nutzung (über 280 Anlagen mit einer Kapazität von über 4.500 KWp) davon aus, dass mindestens 50 weitere Auszeichnungen erfolgen können.
Die öffentliche Auszeichnung ist eine nachträgliche Würdigung des vorbildlichen Engage-ments, soll aber auch wesentlich dazu beitragen, dass über gute Beispiele gesprochen wird und weitere Nachbarn dem guten Beispiel folgen. Im Bereich der Nutzung erneuerbarer Energie sind in Rheinberg im Privatbereich, aber auch auf gewerblichen Gebäuden noch enorme Potenziale vorhanden. Gleiches in noch deutlicherem Umfang ist bei der Gebäude-sanierung und natürlich bei jedem Neubau möglich.
Die Verwaltung ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich mit dem Thema – auch im eigenen Interesse – zu beschäftigen, und würde es begrüßen, wenn sich weitere Eigentümer als Energiesparer NRW bewerben und auszeichnen lassen würden.

Im Rahmen von Energiesparer NRW kann sich jeder,

a) der erneuerbare Energie nutz, auszeichnen lassen:
Biomasse (Holzpellet, Holzhackschnitzel)

Wärmepumpe (in Kombination mit Erdwärme usw, als Wasser-Wasser/ Sole-Wasser – für beide muss die Leistungszahl > 3,8 ausfallen, oder Luft-Wasser-System – hier muss die Leistungszahl > 3,0 betragen)
Solar thermische Anlage
Photovoltaikanlage (Stromproduktion)
b) der sein Haus energetisch vorbildlich saniert hat (der energetische Standard muss nachweislich dem eines Neubaus entsprechen)
c) der sein Haus energetisch vorbildlich gebaut hat als Passivhaus (Heizwärmebedarf max. 15 kWh /m² Wohnfläche und Jahr, oder

Primärenergiebedarf max 40 kWh m² Nutzfläche und Jahr
als Dreiliterhaus (3 L Heizöl oder 3 m³ Erdgas je m² Wohnfläche und Jahr;

entsprechend einem Heizwärmebedarf max. 35 kWh /m² Wohnfläche und Jahr, oder
einem Primärenergiebedarf max. 60 kwh/m² Nutzfläche und Jahr

Anträge können bei der Stadt Rheinberg angefordert werden (Tel. 02843/171-284, -498 oder – 493), oder direkt aus dem Netz heruntergeladen /direkt digital ausgefüllt und an die Bezirksregierung Arnsberg gestellt werden unter www.energiesparer.nrw.de , rechts unter downloads Energiesparer (1 Hauptformular mit Angaben zu Eigentümer und Gebäude, 1 thematisches Formular; Beleg ist beizufügen). Derzeit können für ein Gebäude entsprechend bei Erfüllung aller Kriterien max. 5 Auszeichnungen beantragt werden.

Quelle: Stadt Rheinberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis