Energiewechsel

Schermbeck: Stifterkongress 2013 – So bleiben Stiftungen zukunftsfähig!

Pressemeldung vom 18. Januar 2013, 14:47 Uhr

„KPMG-Förderpreis Stifterkongress NRW“ geht an die Nachbarschaftsberatung Hamminklen-Hünxe-Schermbeck

Rund 200 Teilnehmer konnten der Kompetenzkreis Stiftung und die KPMG AG am 17.01.2013 zum 6. Stifterkongress im Düsseldorfer Industrie-Club begrüßen. Entscheider aus Stiftungen, Vereinen, anderen gemeinnützigen Organisationen, Politik und Wirtschaft informierten sich auf der Spitzenveranstaltung des nordrhein-westfälischen Stiftungswesen.

Thema des Stifterkongress war grundsätzlich, wie sich unsere deutschen Stiftungen aufstellen müssen, um zukunftsfähig zu werden und zu bleiben. Den Auftakt machte Professor Dr. Dr. Franz Josef Rademacher, Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissens-verarbeitung/n und Professor für Datenbank und Künstliche Intelligenz an der Universität Ulm. Rademacher’s Botschaft: Stiftungen agieren global, national und lokal. Wie auch immer: Sie müssen sich neu aufstellen, um die Probleme in einer Welt von morgen zu lösen. Dabei geht es um Nachhaltigkeit, ethische Grundsätze und Strukturen.

Professor Dr. Dr. Rademacher ist Autor von über 300 wissenschaftlichen Arbeiten und spezialisiert auf die Themenbereiche Übergang in die Informationsgesellschaft, lernende Organisation, Umgang mit Risiken, Fragen der Verantwortung von Personen und Systemen, umweltverträgliche Mobilität und nachhaltige Entwicklung. Parallel engagiert er sich in zahlreichen Stiftungen, z.B. in der Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg, SK-Stiftung CSC – Cologne Science Center, Stiftung Kulturförderung, Johann-Joachim-Becher-Stiftung und in der Deutschen Umweltstiftung.

In einer engagierten Diskussion sprach Dr. Reinhard Bernd (KPMG AG) mit Dr. Michael Hanssler (Gerda Henkel Stiftung), Dr. Ulrich Heide (Deutsche AIDS-Stiftung) sowie Professor Dr. Dr. Rademacher über die Thesen und Botschaften der Keynote. Anschließend stellte Dr. Michael Hanssler den Deutschen Stiftungstag 2013 vor, der erstmalig in Düsseldorf stattfinden wird.

Nach einer Netzwerkpause wurde der mit 5.000 Euro dotierte KPMG-Förderpreis an eine bürgerschaftliche Initiative vom Niederrhein verliehen. Die Laudatio hielt Suzanne Oetker-von Franquet, Vorstand der BürgerStiftung Düsseldorf.

Die Arbeitsgemeinschaft Lippe-Issel-Niederrhein erhielt am 17. Januar 2013 im Rahmen
des 6. Stifterkongress in Düsseldorf den mit 5.000€ dotierten „KPMG-Förderpreis
Stifterkongress NRW“ für ihre ehrenamtliche Nachbarschaftsberatung. Die Initiative bildet
ehrenamtliche Nachbarschaftsberater aus, die im eigenen Wohnquartier durch präventive
Besuche ältere Mitmenschen unterstützen. Preisstifter sind die Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft KPMG und das Düsseldorfer Netzwerk „Kompetenzkreis Stiftungen“.

Quelle: Gemeinde Schermbeck

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis