Energiewechsel

Schwerte: Bürgermeister Heinrich Böckelühr begrüßt Schulkonsens

Pressemeldung vom 25. Juli 2011, 09:34 Uhr

Schwerte. Die Einigung von CDU, SPD und Grünen auf eine gemeinsame Fortentwicklung der Schulstrukturen in NRW wird von Bürgermeister Heinrich Böckelühr ausdrücklich begrüßt. „Mir war es immer wichtig, dass erfolgreiche bereits bestehende Schulen in Ruhe ihre Arbeit fortsetzen können.“ Dies sei durch den gefundenen Konsens nunmehr langfristig gewährleistet.
Die jetzt vorgelegten Eckpunkte böten auch für Schwerte „einen verlässlichen Rahmen, um auf die aus dem demografischen Wandel resultierenden schulpolitischen Herausforderungen vor Ort flexibel und bedarfsgerecht reagieren zu können“. So sei beispielsweise mit dem Prinzip „Kurze Beine – Kurze Wege“ festgelegt, wie wohnortnahe Grundschulen möglichst erhalten bleiben können. Erfreulich sei auch, dass die Klassengrößen für Realschule, Gymnasium und Gesamtschule schrittweise von 28 auf 26 und für die Grundschule auf 22,5 gesenkt werde.
Nach dem gestern beschlossenen Konsens können künftig Sekundarschulen, die sich aus der Zusammenführung verschiedener Schulformen ergibt, gegründet werden, wenn hierfür ein Bedürfnis besteht, welcher sich aus der Entwicklung der Schülerzahlen und der Befragung der Grundschulen ergibt. Die Sekundarschule wird vom kommunalen Schulträger unter Einbindung der Schulkonferenzen und in Abstimmung mit gegebenenfalls betroffenen benachbarten Städten und Gemeinden beschlossen.

Um den Schulfrieden in NRW langfristig zu sichern, ist für den Bürgermeister von zentraler Bedeutung, dass das vielfältige öffentliche Bildungs- und Schulwesen, das verschiedene Schulformen umfasst, in der Landesverfassung verankert wird.
Notwendig sei, so Bürgermeister Heinrich Böckelühr, dass allen Schulformen grundsätzlich dieselben Entwicklungsmöglichkeiten geboten werden. „Auf dieser Basis kann nun auch in Schwerte in Ruhe eine Qualitätsdebatte für die künftige Schullandschaft geführt werden“, so Heinrich Böckelühr abschließend.

Quelle: Stadt Schwerte

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis