Energiewechsel

Schwerte: DRK-Ortsverein Schwerte dankt langjährigen Blutspendern

Pressemeldung vom 4. Juli 2011, 16:25 Uhr

Rolf Nauber ließ sich bereits 125 mal pieksen

Schwerte. „Blutspender sind Lebensretter. Das Deutsche Rote Kreuz sichert mit jährlich 3,8 Millionen Blutspenden zu 75 Prozent die Blutversorgung in Deutschland. Benötigt werden bundesweit täglich 15.000 Blutspenden oder elf Spenden pro Minute“, sagte der Schwerter DRK-Vorsitzende, Bürgermeister Heinrich Böckelühr, im Rahmen einer Feierstunde im Dr.-Werner-Voll – Haus an der Lohbachstraße, bei der neun langjährige ehrenamtliche Blutspender für ihren freiwilligen und uneigennützigen Einsatz geehrt wurden.
Rolf Nauber wurde für 125 Blutspenden mit einer Urkunde sowie dem DRK-Ehrenzeichen in Gold mit Eichenkranz und Brillianten ausgezeichnet. Bereits auf 100 Blutspenden bringen es Werner Wolf und Manfred Sende. Gudrun Bdeiwi und Wilfried Block haben sich mit 75 Blutspenden sowie Friedrich Bolduan und Peter Kneer mit jeweils 50 Blutspenden besonders um das Gemeinwohl verdient gemacht. Auch sie erhielten Urkunden und Ehrenzeichen für ihre freiwilligen und unentgeltlichen Blutspenden. Tobias Fedrau und Markus Schero wurde in Abwesenheit für 50-maliges Blutspenden geehrt.
„Mit der Feierstunde würdigt das DRK in Schwerte das ehrenamtliche Engagement seiner besonders aktiven Blutspender“, betont DRK-Chef Heinrich Böckelühr.
Eine Vielzahl von Patienten verdanke ihr Leben Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen seien insbesondere Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Dank Blutspenden hätten auch Ärzte bereits bei ungebornen Kindern im Mutterleib Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden können.
Im Rahmen der Feierstunde dankte Heinrich Böckelühr auch nochmals ausdrücklich den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die die einzelnen Blutspendetermine begleiten und betreuen.
Der Schwerter DRK-Chef nutzte die Feierstunde im Dr.-Werner-Voll-Haus nochmals für einen Rückblick auf das DRK-Blutspendemarathon vom 15. Mai im Schwerter Rathaus. Allein in Schwerte kamen an diesem Sonntag insgesamt 332 Menschen zum Aderlass in den Bürgersaal. „Davon waren allein 85 Erstspender“, freut sich der heimische DRK-Vorsitzende und hofft, in der Zukunft vielen der diesjährigen Mehrfach- und Erstspendern auch für ihr langjähriges Engagement wie in der gestrigen Feierstunde den Dank der Rot-Kreuz-Familie aussprechen zu können.

Quelle: Stadt Schwerte

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis