Energiewechsel

Troisdorf: ZiTi informiert: ZiTi-Botschafter ziehen Zwischenbilanz

Pressemeldung vom 13. Dezember 2016, 15:33 Uhr

Seit gut einem Jahr begleitet die ZiTi-Initiative die Erneuerung der Troisdorfer Innenstadt. 22 Botschafterinnen und Botschafter sind für dieses Projekt ehrenamtlich aktiv. Im Teil 3 der Zwischenbilanz äußern sich drei Botschafter dazu, was aus ihrer Sicht erreicht worden ist: Bertin Blömer, Verwaltungsdirektor der GFO-Kliniken Troisdorf: „Für sehr gelungen halte ich die Veränderungen auf der oberen Kölner Straße. Sie wird im Zuge der Zukunfts-Initiative Troisdorf Innenstadt, ZiTi, durch die veränderte Trassenführung des Durchgangsverkehrs hin zur Kreuzung an der Unterführung Sieglarer Straße verkehrsberuhigt. Zugleich wird hier neuer Wohnraum geschaffen. Ich glaube, dass sich das gesamte Umfeld in diesem Bereich deutlich zum Positiven verändern wird. Der im Rathaus vorgesehene Stadteingang wird diesen Effekt noch verstärken. All das kommt auch der Senioreneinrichtung zugute, die die GFO an der Emil-Müller-Straße unterhält. Mit großem Erfolg haben wir erstmalig einen Gesundheitstag in der neuen Stadthalle veranstaltet, die gleichfalls Teil der Innenstadterneuerung ist: Gut tausend Besucher zeigen zum einen, dass meine Mitarbeiter ein attraktives Angebot für die Öffentlichkeit hatten, zum anderen aber auch, dass dieser neue Veranstaltungsort angenommen wird. Die Aufenthaltsqualität in den bereits fertiggestellten Bereichen der neuen Troisdorfer City hat sich deutlich verbessert. Das wissen unsere Mitarbeiter zu schätzen, die in ihren Pausen ja vielfach kurz in die Stadt zum Einkaufen oder Kaffeetrinken gehen. Der Bereich am Forum Troisdorf befindet sich zurzeit im Umbruch. Das, was man in anderen fertiggestellten Bereichen bereits sehen kann, lässt auch hier eine gelungene Gestaltung erwarten. Auf lange Sicht wird auch der Ausbau der S13 gut für Troisdorf und das Krankenhaus sein.“ Stephanie Lottis, Vorsitzende von Troisdorf Aktiv: „Nach einem Jahr können wir von Erfolgen für unsere Innenstadt sprechen. Die neuen Veranstaltungsformate haben unserer Stadt viele Besucher beschert und zu hoher Attraktivität geführt. Der Einzelhandel und die Gastronomen konnten spürbar mehr Gewinne durch diese Aktionen erzielen, und über die Grenzen hinaus hat Troisdorf an positivem Image gewonnen. Auch ist die enge Zusammenarbeit der vielen Akteure – Stadt Troisdorf, Troisdorf Aktiv, TROWISTA – sehr positiv, hier wird Hand in Hand und gemeinsam am „neuen“ Image der Stadt gearbeitet. Das „frische“ Design der ZiTi-Kampagne kommt gut an und wird wahrgenommen, jedoch trägt vor allen Dingen die massive Werbung zur Aufmerksamkeit bei. Grundsätzlich wünscht sich Troisdorf Aktiv noch mehr Unterstützung der Händler, die sich gerade in den Baustellenabschnitten befinden. Wir freuen uns auf weitere Aktionen.“

Stephan Römer, Notar: „Meine Kanzlei liegt nicht weit entfernt vom Kölner Platz. Hier und in der Klevstraße sind die Ergebnisse der Stadterneuerung deutlich und die Fortschritte jeden Tag wahrnehmbar! Die barrierearm ausgestaltete Pflasteroberfläche, die in anthrazit gehaltene gut kontrastierte Stadtmöblierung und Beleuchtung, das natürliche Material der Sitzauflagen auf den Bänken – alles in allem ein gelungener Hingucker, mit dem Troisdorf im Vergleich zu anderen erfolgreichen Mittelstädten sehr gut dasteht. Auch der Blick Richtung Kreuzung Alte Poststraße ist aus ästhetischer Sicht überzeugend. Hier sind nachhaltig wirksame Schritte eingeleitet worden, um in der Troisdorfer Innenstadt eine attraktive Begegnungsfläche und eine zukunftsfähige kommunikative Plattform für Dienstleistung, Handel und Wohnen zu schaffen. Der Sprung aus den frühen 80-Jahren ins 21. Jahrhundert gelingt.“

ZiTi kürzt den Projektnamen „Zukunfts-Initiative Troisdorf-Innenstadt“ ab. Flankiert werden die Maßnahmen zu Umbau und Neugestaltung der Fußgängerzone durch die ZiTi-Kampagne. Sie wirbt für ein neues Bewusstsein für das Troisdorfer Zentrum und seine Stärken. Sie informiert die Öffentlichkeit zudem über den Verlauf der Baumaßnahmen. Mehr dazu im Internet unter www.troisdorf.city/ZiTi.

Quelle: Stadt Troisdorf

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis