Energiewechsel

Unna: Stadt versendet Bescheide über Grundbesitzabgaben für das Jahr 2013

Pressemeldung vom 17. Januar 2013, 10:41 Uhr

In der kommenden Woche (ab dem 21. Januar) versendet die Stadtverwaltung rund 96.000 Bescheide über Grundbesitzabgaben für das Jahr 2013. Alle Haus- und Grundstückseigentümer werden vom Fachbereich Steuern und Grundbesitzabgaben der Stadtverwaltung Post erhalten. In diesen Bescheiden werden je nach Sachlage Grundsteuer, Straßenreinigungs- und Abfallentsorgungsgebühren festgesetzt. Infolge der vom Rat der Stadt Mönchengladbach beschlossenen Anhebung der Hebesätze (Grundsteuer A von 220 Prozent auf 240 Prozent und Grundsteuer B von 475 Prozent auf 520 Prozent) wird es zu einer Erhöhung der Grundsteuerbeträge um zirka 9 Prozent kommen.

Die Briefe vom Fachbereich Steuern und Grundbesitzabgaben enthalten auch neue Plaketten für die Abfallbehälter. Die Plaketten gelten für die Jahre 2013 und 2014. Diese Plaketten müssen gut sichtbar auf den Deckel des Abfallbehälters geklebt werden. Mieter erhalten die neuen Plaketten vom Vermieter. Da es bei der Verteilung der Plaketten vom Vermieter an die Mieter erfahrungsgemäß zu Verzögerungen kommen kann, werden in der Übergangszeit bis Ende März 2013 von der GEM auch Abfallbehälter ohne gültige Plakette geleert.

Veränderungen in Bezug auf Anzahl und Größe von Abfallbehältern können nur vom Grundstückseigentümer und nicht vom Mieter bei der Stadt schriftlich beantragt werden. Ein entsprechendes Formular mit den benötigten Angaben ist auf der Homepage der Stadt Mönchengladbach unter www.moenchengladbach.de (Suchwort „Abfallbehälter“) zu finden.

Soweit Grundbesitzer dem Fachbereich ab Ende November 2012 Änderungen etwa bezüglich der Anzahl und Größe von Abfallbehältern mitgeteilt haben, konnten diese nicht mehr im Jahresbescheid 2013 berücksichtigt werden. Es folgt aber Ende Januar automatisch ein Änderungsbescheid, der die aktuellen Daten berücksichtigt.

Fragen zum Abgabenbescheid beantwortet der Fachbereich Steuern und Grundbesitzabgaben gerne. Sie erreichen die Mitarbeiter unter den in den Bescheiden genannten Telefonnummern sowie unter der zentralen E-Mail-Adresse steuern@moenchengladbach.de.

Der Fachbereich Steuern und Grundbesitzabgaben bittet schon jetzt um Verständnis, dass es in den ersten Wochen nach der Bescheidzustellung aufgrund der erwarteten Vielzahl von Anfragen zu Wartezeiten bei der telefonischen oder persönlichen Kontaktaufnahme kommen kann.

Quelle: Kreisstadt Unna

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis