Energiewechsel

Velbert: Eine Gesamtschule für Velbert-Neviges

Pressemeldung vom 26. Februar 2015, 10:31 Uhr

Nach dem Scheitern der Sekundarschule erneuert
Die Linke ihre Forderung nach einer Gesamtschule in Velbert-Neviges.
Fraktionsvorsitzender Harry Gohr: „Nach dem Auflösungsbeschluss für die Heinrich Kölver Schule und dem Scheitern der Sekundarschule steht der Stadtbezirk Neviges ohne weiterführende Schule da. Das darf nicht so bleiben.“
82 Schüler mussten wegen mangelnder Plätze an der Gesamtschule Velbert-Mitte abgewiesen werden. 57 Schüler hatten sich an der Sekundarschule angemeldet, und müssen sich nun neu orientieren. Dabei ist es nur ein schwacher Trost, wenn alle letztlich noch einen Schulplatz finden. Der Elternwille nach längerem gemeinsamem Lernen kann nicht erfüllt werden.
Gohr weiter: „Neviges braucht eine weiterführende Schule. Die Schule, die in Velbert seit Jahrzehnten fehlt, ist eine Gesamtschule. Dafür ist Bedarf da, und die Hardenbergschule in Neviges ist der richtige Standort.“

Quelle: Fraktion DIE LINKE. Velbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis