Energiewechsel

Velbert: Nachruf zum Tod von Jochen Bellingkrodt (Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft der Stadt Velbert)

Pressemeldung vom 10. Mai 2017, 16:12 Uhr

Der Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft der Stadt Velbert (VGV), Jochen Bellingkrodt, ist am vergangenen Wochenende nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Er wurde nur 49 Jahre alt.

Jochen Bellingkrodt war seit 1. Januar 1997 bei der VGV beschäftigt und übernahm am 11. November 1999 die Geschäftsführung dieser Gesellschaft. Er hat in den mehr als 20 Jahren seines Wirkens wesentlich zur Entwicklung des ÖPNV in Velbert beigetragen. Zu nennen sind hierbei insbesondere die Einführung und Organisation des Ortsbusverkehrs, die Erarbeitung des Nahverkehrsplanes und der Zentrale Omnibusbahnhof in Velbert-Mitte. Der in Rheine geborene und in Gelsenkirchen lebende Jochen Bellingkrodt war diplomierter Raumplaner. Mit seinem viel zu frühen Tod verliert seine Familie ihren liebsten und wichtigsten Menschen, die Stadt Velbert und die Beteiligungsverwaltungsgesellschaft einen aufgrund seiner offenen und kollegialen Art geschätzten Kollegen. Das Mitgefühl des Bürgermeisters Dirk Lukrafka, des Geschäftsführers der BVG, Stefan Freitag, der Mitglieder des Aufsichtsrates der BVG und der Belegschaft der VGV sowie der Stadt Velbert gilt der Familie.

Quelle: Stadt Velbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis