Energiewechsel

Westnetz GmbH: Kinderhort ‚Hortensie‘ in Frechen profitiert von „Aktiv vor Ort“

Pressemeldung vom 9. Juli 2015, 08:49 Uhr

2.000 € Unterstützung von RWE Deutschland
Renovierungsarbeiten sorgen für neuen Glanz

Große Freude herrscht bei den Beschäftigten und den Kindern des städtischen Kinderhorts „Hortensie“ in der Kapfenberger Straße in Frechen, denn seit kurzem sind die Räume gestrichen und kindgerecht gestaltet sowie die Inneneinrichtung modernisiert. De Einrichtung im Stil der 80er Jahre wurde in den letzten Jahren sehr strapaziert musste daher komplett renoviert werden.

Zu verdanken ist die Renovierungsaktion dem RWE-Sozialprojekt „Aktiv vor Ort“ und Marie Langhans. Sie arbeitet im technischen Bereich des RWE-Verteilnetzbetreiber Westnetz und hatte sich als Projektleiter engagiert. Unterstützt wurde sie von Eltern und Mitarbeitern des Kinderhorts sowie anderen RWE-Kollegen verschiedener Gesellschaften. Beim Sozialprojekt „Aktiv vor Ort“ können Mitarbeiter des Unternehmens für einen guten Zweck die Ärmel hochkrempeln. RWE Deutschland unterstützt das soziale und tatkräftige Engagement seiner Mitarbeiter in ihren Heimatgemeinden mit bis zu 2000 Euro pro Projekt. Wer eine Idee hat, wie an seinem Wohnort Nützliches in den Bereichen Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kultur, Naturschutz, Sport sowie bei Hilfs- und Rettungsdiensten zu leisten ist, wird vom Unternehmen unterstützt.-

Mit der tatkräftigen Hilfe von engagierten Eltern und Mitarbeiter des Kinderhorts entfernte sie er die Decken- und Wandverkleidung, führte nach den erforderlichen Vorarbeiten Malerarbeiten und anschließend Aufräumarbeiten durch. Außerdem wurden neue Möbel aufgebaut.
Zusammen mit der Leiterin des Kinderhorts, Iris Pfeiffer, bewunderte Martina Meyer, Kommunalbetreuerin der RWE Deutschland, das gelungene Ergebnis. Pfeiffer sagte: „Ohne die finanzielle Unterstützung von RWE und die tolle Arbeit von allen Helfen wäre die Modernisierung zurzeit gar nicht möglich gewesen. Die Attraktivität der Räume ist durch den Einsatz von Marie Langhans und allen anderen Helfern sehr gesteigert worden. Vielen Dank für dieses Engagement!“

Quelle: Westnetz GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis