Energiewechsel

Willich: Landratswahl – Am 13. September geht es um die Kreisspitze

Pressemeldung vom 27. August 2015, 08:11 Uhr

41.565 Willicher können wählen

STADT WILLICH. 41.565 Willicher haben die Wahl – denn genau so viele Wahlberechtigte, so Willichs Wahlbeauftragter Thorsten Werkes, dürfen bei einer kommunalen Wahl ihre Stimme abgeben: Am Sonntag, 13. September, wird der Landrat gewählt.

Werkes: „Die Wahlbenachrichtigung wurden wie bei der letzten Kommunalwahl 2014 nicht mehr im Postkartenformat, sondern im Format DIN A4 als Fenster-Umschlag verschickt. Wegen der Umstellung von Karte auf Umschlag hat man diese dann auch mit dem Aufdruck „Achtung! Wahlbenachrichtigung!!“ versehen. Die Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist dann auch gleichzeitig der Antrag für die Briefwahlunterlagen – und für eine etwaige Stichwahl des Landrates am 27. September, so es denn dazu kommen sollte. Und nur dann würden auch die Unterlagen für eine Stichwahl ausgehändigt.

Es gibt im übrigen weitere Möglichkeiten, Briefwahlunterlagen zu beantragen: Zum einen kann man sie per Email an wahlen@stadt-willich.de anfordern, oder aber über die website der Stadt Willich (www.stadt-willich.de) anfordern – allerdings wird die Internetbeantragung rund eine Woche vor der Wahl (wegen der Wahrung der Fristen) weggeschaltet. Werkes: „Bei der Beantragung sollte man generell immer den Zeitfaktor berücksichtigen: Der Postweg vom Wahlamt zum Wähler und zurück muss halt zeitlich einkalkuliert werden.“ Konkret: Die Wahlbriefe müssen spätestens am Wahltag, 13. September, bis 16 Uhr im Wahlamt Schloss Neersen eingegangen sein. Und hierbei sollte man dann auch die Briefkastenleerung der Deutschen Post berücksichtigen – am Wahlsonntag findet keine Leerung der Postbriefkästen durch die Deutsche Post AG statt. Deshalb weist das Wahl-Team der Stadt auch darauf hin, dass auch im Schloss Neersen (Zimmer 106) während der allgemeinen Dienstzeit ( montags- bis freitags 8.30 -12.30, mittwochs von 14 bis 17 Uhr und am Freitag vor der Wahl bis 18 Uhr die Briefwahlunterlagen beantragt und in Empfang genommen werden können. Dabei kann auch schon direkt gewählt werden. Wer allerdings für eine andere Person die Wahlunterlagen abholt, muss eine schriftliche Vollmacht mitbringen – dazu findet sich ebenfalls Näheres auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung.

Briefwahlanträge können auch über die Stadtteilbüros der jeweiligen Ortsteile eingereicht werden. Auch hier bittet das Wahlteam um rechtzeitige Einreichung, damit die Fristen gewahrt werden können. Und noch ein abschließender Hinweis: Das Wahllokal im Kindergarten St. Bernhard Gymnasium (Wahlbezirk 9140) wurde verlegt und ist jetzt in der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule (Klosterweg 40, 47877 Willich – Raum A013 im EG) zu finden.

Quelle: Stadt Willich

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis