Energiewechsel

Willich: Landtagswahlergebnisse in der Stadt Willich

Pressemeldung vom 15. Mai 2017, 14:54 Uhr

Die ersten Ergebnisse trudelten im Schlosskeller als „Wahlzentrum“ der Stadt Willich kurz vor 19 Uhr aus Willich ein, die letzten landeten dann gegen 21.30 Uhr und kamen aus Neersen. Als erster Stadtteil war übrigens Willich als größter und mit den meisten Wahllokalen um 20.39 Uhr ausgezählt, der letzte in Neersen nach 21.30 Uhr. Die Wahlergebnispräsentation im Schloss Neersen fand das bei Landtagswahlen gewohnt mäßige Interesse: In Spitzenzeiten „drängten“ sich knapp handgezählte zehn Gäste im Schlosskeller. Wesentliche Ergebnisse: Auch in der Stadt Willich legten bei einer gestiegenen Wahlbeteiligung (Wahlberechtigte stadtweit: 38.843, 27.069 Wähler, 288 ungültige Stimmen) von 69,69 Prozent (2012: 64,16) die Christdemokraten und die FDP zu, Sozialdemokraten und Grüne verloren an Stimmanteilen, massivst ebenso die Piraten. Die LINKE konnte zulegen; die AFD, die erstmals antrat, schnitt in Willich schlechter als landesweit ab. Stadtweites Ergebnis Erststimmen (in Klammern jeweils Ergebnis 2012):

CDU

45,37

(41,33) SPD

26,34

(31,59) GRÜNE

6,91

(10,65) FDP

11,25

( 5,98)

LINKE

3,42

(1,77) PIRATEN

1,57

(7,88) AFD

4,77

(nicht angetreten)

Zweitstimmen:

CDU

37,38

(30,39) SPD

25,97

(33,84) GRÜNE 5,68

(10,10) FDP

17,36

(12,33)

LINKE

3,40

(1,56) PIRATEN

0,83

(7,92) AFD

6,06

(nicht angetreten)

Alle Ergebnisse (auch die der vier Ortsteile) finden sich mit Gewinn- und Verlustrechnungen in der Wahlergebnispräsentation auf der Website der Stadt (www.stadt-willich.de).

Bürgergarten in Neersen erfolgreich „angegraben“

Mit Spaten und Akkordeon

STADT WILLICH. Heyes am Spaten, Füsgen am Akkordeon, mit Bürgermeister und Musik: Der „Este“ Spatenstich im Neersener Bürgergarten im Schlosspark wurde jetzt angemessen begleitet. Die neue Saison wurde erstmalig mit musikalischem Schwung eingeläutet: Rolf Füsgen spielte mit seinem Akkordeon auf, und wer wollte, konnte beim Kartoffelsetzen oder beim gemütlichen Päuschen mitsingen. Selbst für die Minis aus der Kita Brücke gab es Geeignetes zum Mitsingen. Neben den grabenden Minis gab es übrigens auch einen echten Maxi-Helfer zu bestaunen: der 89-jährige Hermann Pastors und Vater der Kita-Leiterin Bärbel Jansen bekam nach fünf Stunden Schleppen, Aufbauen und zur Stelle sein, wo Hilfe gebraucht wurde, vom No. 7-Jugendvorstand ein kleines Dankeschön überreicht.

Schützenfest in Neersen startet am 20. Mai:

Klein Jerusalem wieder Auftakt STADT WILLICH. Das erste Schützenfest in Klein Jerusalem naht mit großen Schritten: Es steht vom 20. bis zum 25. Mai ins Haus. Der Ablauf wird der aus den letzten Jahren bekannte sein, was für die Belegung des Festplatzes und auch den Veranstaltungsablauf gilt. Nennenswerte Änderungen ergeben sich aus dem diesjährigen Schützenkönig, da die Zugwege teilweise dessen Königsburg (Wohnsitz auf der Straße Am Bruch) angepasst sind. Nur für die Paraden, die am Sonntag- und Montagnachmittag (etwa ab 17.15 Uhr) auf der Hauptstraße zwischen Kirchhofstraße und Am Huevel stattfinden werden, wird sie Hauptstraße im genannten Bereich abgesperrt. Eine Umleitung, die auch der ÖPNV fährt, wird dann wie immer über Am Huevel, Am Römerfeld und Kirchhofstraße bis zur Hauptstraße eingerichtet.

In Willich und Anrath wegen Christi Himmelfahrt:

Wochenmärkte werden vorverlegt STADT WILLICH. Wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt werden Wochenmärkte auf Mittwoch vorverlegt. In Willich findet der Markt am 24. Mai von 7 bis 14 Uhr, in Anrath am selben Tag von 11 bis 18 Uhr statt.

Quelle: Stadt Willich

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis