Energiewechsel

Willich: Schäden durch Brände auf Willicher Spielplätzen häufen sich

Pressemeldung vom 25. Juli 2011, 11:40 Uhr

Kindern das Spielzeug abgefackelt
STADT WILLICH. Massiven Schäden haben Unbekannte zuletzt auf Willicher
Spielplätzen verursacht: Immer wieder hat es zuletzt gebrannt.
„Offensichtlich machen sich irgendwelche hirnlose Idioten einen Spaß
daraus, Kindern ihre Spielgeräte kaputt zu machen – und halten sich dann
wohl auch noch für obercool“, so Willichs Pressesprecher Michael Pluschke.

Konkret wurden in der Nacht vom 7. auf den 8. Juli im Freizeitzentrum zwei
von dein „Vogelnestschaukeln“ abgefackelt (Schaden rund 2.500 Euro), am 8.
Juli brannte es auf dem Spielplatz auf der Kantstraße (Stand- und
Querpfosten an einem Kletterspielgerät stark beschädigt, Schaden 400 Euro),
und auf dem Spielplatz an der Lauenburger Straße gab es am letzten Samstag
16. Juli, um 8.14 Uhr ein Feuer, bei dem die Unterkonstruktion einer
Kletterkombination beschädigt wurde: Hier liegt der Schaden bei rund 1000
Euro.

Letztes Feuer: In der Nacht vom 18. auf den 19.Juli hat es im
Konrad-Adenauer-Park gebrannt, hier wurden bei rund 1000 Euro Schaden
Stand- und Querpfosten sowie eine Bodenplatte der Spielkombination durch
das Feuer stark beschädigt.

Repariert werden die zerstörten Spielgeräte – natürlich auf Kosten der
Allgemeinheit – so schnell wie möglich, so Verena Wölterkes, beim
Geschäftsbereich Jugend und Soziales der Stadt für
Spielplatzangelegenheiten zuständig. Die Stadt hat Anzeige gegen Unbekannt
bei der Polizei erstattet, Hinweise oder Beobachtungen nimmt jede
Polizeidienststelle entgegen, aber auch Verena Wölterkes (0 21 56 – 949
622, Email: verena.woelterkes@stadt-willich.de).

Quelle: Stadt Willich

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis