Energiewechsel

Willich: Schützenfest in Willich am kommenden Wochenende

Pressemeldung vom 4. Juli 2016, 14:08 Uhr

Bahnstraße muss frei bleiben

Das Willicher Schützenfest, eines der größten am ganzen Niederrhein, steigt am kommenden Wochenende, konkret vom 8. bis zum 12. Juli ohne große Änderungen, was die Auswirkungen auf den Straßenverkehr angeht: Als Aufstellplatz für die Umzüge fungiert der Kaiserplatz, die Paraden finden auf dem Markt mit Aufmarsch über Domgarten, Hülsdonkstraße, Kreuzstraße und Bahnstraße statt. Petra Dirks vom Geschäftsbereich Landschaft und Straßen: „Die Umzüge laufen über die bekannten Straßen und die Eröffnung wird wieder im Konrad-Adenauer-Park gefeiert.“

Als Festplatz fungiert wieder der Schützenplatz – da dieser aber inzwischen als Feuerwehrbewegungsfläche für Zwischenfälle in der Flüchtlingsunterkunft dient, wird ersatzweise während der gesamten Zeit, in der der Schützenplatz durch Aufbauten (Kirmes/Festzelt) belegt ist, die Bahnstraße zwischen Burg-/Mühlenstraße und Kreisverkehr zur Ersatz-Feuerwehrbewegungsfläche. Darum wurden seit dem 1. Juli Haltverbote für den genannten Abschnitt der Bahnstraße eingerichtet, um deren Beachtung das Team von Landschaft und Straßen ringend bittet.

Kanalbauarbeiten auf der Neersener Kirchhofstraße Vollsperrung in Höhe Friedhof STADT WILLICH. Kanalbauarbeiten auf der Neersener Kirchhofstraße sind der Grund für eine Vollsperrung der Straße auf Höhe Friedhof Neersen vom 11. bis zum 22. Juli: Die Buslinie 38 fährt im betroffenen Zeitraum eine Umleitung, konkret in Neersen nur über die Hauptstraße.

Vollsperrung Kreuzstraße ab dem 12 Juli

Drei Tage komplett dicht STADT WILLICH. Zu einer Vollsperrung der Kreuzstraße auf Höhe Haus 117 (hinter der Kreuzung Dickerheide) und einer Teilsperrung der Tupsheide (Höhe Haus 66-68, hinter der Kreuzung L382) kommt es vom 12. bis zum 15 Juli. Christina Schleeberger vom Geschäftsbereich Landschaft und Straßen: „Von den Arbeiten betroffen sind insbesondere auch die Anlieger des Wohngebiets östlich der Musch-Siedlung: Da die Zufahrt über den Bertzweg ebenso entfällt wie die Einfahrt von der Korschenbroicher Straße-L382 in die Tupsheide, müssen Anlieger hier über die Straße Königsheide und weiter über ,An der Schießrute‘ das Wohngebiet anfahren. Eine Ausfahrt über die Tupsheide auf die Korschenbroicher Straße bleibt möglich.“

Die Linie 55 und der NE10 fahren während der Baumaßnahme eine Umleitung über Schiefbahner- und Korschenbroicher Straße, die Haltestellen Rebhuhnweg, Dickerheide und Heiligenweg entfallen.

Quelle: Stadt Willich

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis