Energiewechsel

Würselen: Den Pass künftig bargeldlos bezahlen

Pressemeldung vom 21. Dezember 2016, 16:54 Uhr

Mit dem neuen Jahr kann man im Würselener Einwohnermeldeamt nun auch Passdokumente oder andere Dienstleistungen bargeldlos bezahlen. Topcash heißt das Verfahren, das die Stadtverwaltung zum Bezahlen von Gebühren mittels EC-Karte eingeführt hat. Zweifelsohne sind Gebühren für Passdokumente gestiegen. Dies hat unter anderem etwas damit zu tun, dass diese Dokumente fälschungssicher in der Berliner Bundesdruckerei hergestellt und mit zahlreichen möglichen Variationen, zum Beispiel mit einer Sicherheitsfunktion zur Identität, ausgestattet werden. Das gilt auch für Reisepässe oder andere Dienstleistungen. Dabei fehlt dem Bürger oft beim Abholen der Dokumente das „nötige Kleingeld“, um die durch die Behörde erbrachte Leistung zu bezahlen. Und das wiederum führte häufig zu Ärger. Aus diesem Grunde hat die Stadt Würselen zum Ende des vergangenen Jahres ein Verfahren zum bargeldlosen Bezahlen im Einwohnermeldeamt eingeführt. Nach ersten Tests und Schulungen des Personals kann das bargeldlose Bezahlverfahren nun zum 1. Januar des neuen Jahres eingesetzt werden. In einem weiteren Schritt wird Topcash dann auch noch für das Standesamt eingeführt und umgesetzt werden.

Quelle: Pressesprecher der Stadt Würselen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis